Heiße Tage liegen hinter uns! Heute Pause! Morgen sollen die Temperaturen dann wieder steigen. Wenn es so warm ist wie an den letzten Tagen, dann verbringe ich die Zeit mit meiner Familie- am liebsten draußen, dort wo es die Möglichkeit gibt, sich schnell mal abzukühlen. Sand unter den Fußsohlen, eine leichte Brise im Haar und ab und zu ein Sprung ins kühle Nass. Alles wunderschön! Nur Schade, wenn man nicht am Meer oder in Strandnähe wohnt. Und bekanntlich bietet Köln weder das eine noch das andere. Doch aufgepasst liebe Kölner! Hier kommt eigentlich ein alter, wieder entdeckter Tipp! Köln hat, genau so wie Italien oder die Côte Azur, eine Riviera. Eben die Kölsche Riviera!

Gelegen im Kölner Süden. Genauer gesagt in Rodenkirchen. Mit dem Rad ist man so ziemlich von überall in Köln ganz fix dort.
Dann gilt es sich zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und sich ein Stück Urlaub nachhause zu holen.
Man kann direkt am Strand grillen, sich sonnen, im Rhein planschen oder gar baden. (Die Wasserqualität wird tatsächlich jeden Tag geprüft)

Wir haben dort ein wunderschönes Wochenende mit Freunden verbracht. Anschließend sind wir bei Massimo essen gegangen. Wer leckere Pizza und Pasta in typisch italienisch-familiärer Atmosphäre genießen möchte ist hier genau richtig. Kaum hat man einen der begehrten Plätze ergattert kommt man schon mit seinen Tischnachbarn ins Gespräch…

NEWS: Ab sofort findet ihr Maike und mich bei Instagram unter dem Namen „glitzerundlametta“. Wir freuen uns, wenn wir uns dort wiedersehen. 
Fourhangauf_RodenkirchenFourhangauf_Rodenkirchen-Fahrrad

Processed with VSCO with f2 preset

Processed with VSCO with f2 preset

Processed with VSCO with f2 preset

 

Autor

Einen Kommentar schreiben