Wie ihr schon in dem Artikel über meine absoluten Lieblings-Beauty-Produkte nachlesen konntet, gibt es mich praktisch nicht ohne oberen Lidstrich. Der kann mal dick sein, mal geschwungen, mal dezent und reicht in der Farbpalette von grau über dunkelblau bis schwarz.

Meine Augen bekommen dadurch einfach einen schönen Ausdruck und öffnen den Blick. So lag es offenbar für meine liebste Schwägerin und „FOURhang auf“-Kollegin Leonie absolut nahe, mir zu meinem letzten Geburtstag eine Lidstrichpigmentierung zu schenken. Ich war sofort Feuer und Flamme und wollte das Schöne mit dem Nützlichen verbinden: nämlich das Ganze für euch in einem Test-Bericht festhalten. Ich hatte das große Glück, dass ich von der Geschäftsführerin des Berliner Salons „Spiegelbild“ pigmentiert wurde. Vielen Dank noch einmal für deine großartige Arbeit, liebe Sabine!
fha-lidstrichpigmentierung-1
Worauf man kurz vor der Pigmentierung achten muss:
Ehe es losgehen konnte, musste ich meine Kontaktlinsen rausnehmen. Dann zeichnete Sabine zunächst den Lidstrich nur mit einem Stift vor, um mit mir gemeinsam die gewünschte Dicke und Länge zu finden. Damit die Pigmentierung nicht schmerzhaft ist, bekam ich anschließend mit einem Wattestäbchen ein Betäubungsmittel auf das Lid getupft und dann konnte es auch schon losgehen.
Mit einem Pigmentiergerät wird Millimeter für Millimeter die Farbe in die Haut eingearbeitet. Man spürt dank der Betäubung wirklich nur ein leichtes Kribbeln und ist während der gesamten Behandlung natürlich gespannt wie ein Flitzebogen auf das Endergebnis. Das Ganze dauert pro Auge vielleicht 15 Minuten.
fha-lidstrichpigmentierung-2
Nach der Pigmentierung:
Nach der Behandlung standen meine Augenlider etwas unter Spannung und waren leicht angeschwollen. Mir hat es aber total geholfen, dass ich zwei eiskalte Wattepads zum Schlafen auf die Augen gelegt habe. Dann ging die Schwellung direkt wieder zurück. Damit man bis zu vier Jahre den wunderschönen Strich behält, musste ich später noch einmal zum Nachstechen nach Berlin. Die Prozedur verlief genauso wie beim ersten Mal und meine Lider waren es praktisch schon gewöhnt und schwollen diesmal kaum mehr an. Und nun stehe ich jeden Morgen nach dem Aufstehen vor dem Spiegel und freue mich wie ein kleines Kind über den vorgezeichneten Strich und die eingesparte Zeit.

fha-lidstrichpigmentierung-3
Abends nach dem Abschminken
Autor

Einen Kommentar schreiben