Dieses Rezept ist der absolute Knüller – unkompliziert, schnell und mega lecker!

Gesehen habe ich es vor einer ganzen Weile bei der lieben Johanna von Pinkepank und seitdem mache ich es wirklich immer wieder. Damals hat sie es als „Gut ist gut genug Post“ verkauft. Liebe Johanna, diese Quiche ist definitiv mehr als „Gut ist gut genug“ und kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch. Falls ihr es nicht schon bei Ihr auf dem Blog gesehen habt, möchte ich es heute gerne ebenfalls mit euch teilen. Ein klitzekleines bisschen habe ich es abgewandelt und natürlich kann man den Boden als Grundbasis für alle anderen Quiches verwenden.

Los geht’s mit dem Quiche Boden

Ihr braucht:
200 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Quark
1 ½ Tl grobes Meersalz

Für die Füllung braucht ihr:
1 Zucchini
1 rote Zwiebel
4 Eier
1 Becher Crème fraîche
1 ½ Pakete Feta
2 Tomaten
1 Paket Pinienkerne

Alle  Zutaten für den Quiche Boden vermengen, gut durchkneten, bis ein fester Teig entsteht. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend in eine Quiche Form legen. Den Teig bei 180 C° im vorgeheiztem Ofen für 15 Minuten anbacken.

In der Zwischenzeit Die Zucchini in Würfel schneiden, rote Zwiebel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Alles zusammen in einer Pfanne kurz mit Öl anbraten, ich verwende immer Olivenöl. Vom Herd nehmen und auf dem vorgebackenen Quiche Boden verteilen. Pinienkerne in einer separaten Pfanne leicht anrösten.

Crème fraîche und Eier verquirlen ein Paket Feta mit einrühren und über die Zucchini-Zwiebel-Masse gießen. Das restliche halbe Paket Feta oben drauf streuen und ein paar in Scheiben geschnittene Tomaten darauf legen, sowie die angerösteten Pinienkerne. Die Quiche bei 175 C° für ca 45 minuten backen. FERTIG.

Guten Appetit! Lasst es euch schmecken und hinterlasst mir doch einen Kommentar wenn euch die Quiche geschmeckt hat.

Nicole

NEWS: Ab sofort findet ihr Maike und mich bei Instagram unter dem Namen „glitzerundlametta“. Wir freuen uns, wenn wir uns dort wiedersehen. 

Autor

Einen Kommentar schreiben