Bilder an den Wänden sind unverzichtbar für eine gemütliche Wohnung! Dabei ist es nicht entscheidend, wie viel ein Bild gekostet hat, sondern wie es im Raum präsentiert wird. Und oft macht gerade die Mischung die Wohnung lebendig und individuell, ob im Kinderzimmer, im Flur oder im Wohnzimmer. Selbstgemachte Stücke gepaart mit modernen Design-Accessoires: genau mein Ding. Ich bin ein großer DIY-Fan. Natürlich ist mit einem kleinen einjährigen Wirbelwind die Zeit dafür knapper geworden, aber hin und wieder gibt es eine Auszeit und die wird genutzt. Heute zeige ich euch Schritt für Schritt, wie ihr minimalistische, geometrische Bilder sowie Geburtstagskarten (Vorlagen könnt ihr im Artikel kostenlos downloaden) mit dieser Technik selbst kreieren könnt. Ist wirklich kein Hexenwerk.

Manch einem scheinen Sticken, Stricken, Häkeln & Co vielleicht etwas altmodisch, aber tatsächlich kann man damit viele schöne Dinge selbst erschaffen. Ehrlich gesagt kann ich weder stricken noch häkeln. Ob mein folgendes DIY-Projekt unter die Fingerfertigkeit „Sticken“ fällt, stelle ich einfach mal so in den Raum. Denn man muss weder einen Zierstich, noch einen Kreuzstich beherrschen. Man braucht auch keinen Zählstoff, keinen Stickrahmen oder gar 6-fädigen Sticktwist. „Keep it simple“ ist mein Motto und so auch die beiden Anleitungen. Überzeugt euch selbst.

fourhangauf-diy-geometrisches-bild-fuchs

fourhangauf-diy-karten-sticken-happy-birthday-1

Was ihr dazu braucht:
Spaß an der Sache, Mut zu Kreativität und…
– ausgedruckte Vorlage deiner Wahl – kostenloser Download oder nach z.B. „geometric animals“ googeln
–  Pappe oder Keilrahmen
– Garn
– Schere
– Sticknadel
– Tesa-Film/Washi-Tape

diy-geometrische-kunst-material

Wie erstelle ich ein geometrisches Wandbild? Wie besticke ich eine Karte?
Eine Schritt für Schritt Anleitung:
Ihr sucht euch eine Vorlage aus:
– Vorlage Boot mit Vogel Zum Download hier klicken
– Vorlage Geburtstagskarte Sprechblase Zum Download hier klicken
– Vorlage Geburtstagskarte Herz Zum Download hier klicken
– Vorlage Geburtstagspostkarte mit beiden Motiven Zum Download hier klicken

  1. Ihr benötigt Pappe/Keilrahmen, in etwa so groß wie die Vorlage.  Ich habe mich in dem Beispiel für das Kindermotiv „Boot mit Vogel“ entschieden. Die Vorlage befestigt ihr mit Tesafilm/Washi-Tape an den vier Seiten auf dem Untergrund.fourhangauf-geometrische-bilder-anleitung
  2. Nun mit einer Nadel in die Eckpunkte (oder wie ich es gemacht habe ca. jede 2cm) der Vorlage ein Loch hineinstechen.
    Als Unterlage könnt ihr ein Küchentuch oder gar ein Kissen nehmen. Wenn ihr alle Löcher gestochen habt, die Vorlage wieder entfernen.
  3. Schneidet euch vom Garn ca. 40 cm ab und fädelt ihn in die Nadel ein. Am Ende des Garns einen Doppelknoten machen. Ein Faden von 40 cm Länge ist völlig ausreichend. Alles andere ist zu lang und die Gefahr des unlösbaren Verknotens hoch.
  4. Nun beginnt ihr mit dem Sticken, bis ihr das Objekt fertigt habt. Den ersten Stich stecht ihr von hinten nach vorne. Und dann immer vor-zurück-vor-zurück. Ist wirklich kinderleicht. Am besten legt ihr die Vorlage neben euch und versucht, diese nun von Loch zu Loch zu sticken.
    Keep calm: Auf der Rückseite eures Bildes/eurer Karte können sich die Fäden ruhig überkreuzen. Die Hauptsache ist, dass euer Bild von vorne schön aussieht.fourhangauf-geometrische-bilder-anleitung-sticken2
  5. Wenn der Faden nur noch ca 4 cm lang ist, solltet ihr stoppen und das Ende entweder hinten verknoten oder mit Tesafilm/Washi-Tape fixieren. Danach fädelt ihr neues Garn auf und macht wie gewohnt weiter.
  6. Damit am Ende die Rückseite bei einer Karte auch schön aussieht und nicht nur ein Faden-Wirrwarr zu sehen ist, überklebe ich die Rückseite mit gleichfarbigem Papier. Bei dem Wandbild ist dies nicht mehr nötig.Ihr könnt natürlich eure Motive noch „freestyle“ verschönern. So wie ich es in dem Beispiel gemacht habe. Mir war das Boot, sowie der Vogel zu farblos – demnach habe ich das Boot mit etwas Neongelb aufgepeppt.
    … und tadaaa fertig ist das Bild für unser Kinderzimmer.
    fourhangauf-geometrische-bilder-anleitung-sticken3fourhangauf-diyIch persönlich verschicke oder verschenke auch immer gerne selbstgebastelte Karten. Denn zu Zeiten von Email, WhatsApp und E-Cards freut sich jeder, wenn er eine persönliche Karte zwischen all den Rechnungen und Prospekten findet. Und da ich generell auf ein minimalistisches Design stehe, sind die geometrischen Formen gepaart mit dem Neongarn genau nach meinem Geschmack. Natürlich ist bei der Farb- und Motivwahl alles erlaubt. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie bei den Wandbildern.  Seid kreativ und probiert es aus.fourhangauf-diy-karten-stickenfourhangauf-diy-karten-sticken-happy-birthdayfourhangauf-diy-karten-sticken-happy-birthday

    fourhangauf-diy-karten-sticken-happy-birthday-herz
    Man kann auch einfach die Eckpunkte verbinden. So habe ich es bei der grauen Postkarte gemacht.

    fourhangauf-diy-geometrisches-bild-sticken fourhangauf-diy-geometrische-bilder-flamingo fourhangauf-diy-geometrische-bilder-stickenViel Spaß beim Ausprobieren. Die Motivauswahl ist unbegrenzt.
    Eure Maike

Autor

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für die schöne Idee! Ich unterrichte (nicht ganz freiwillig) seit ein paar Monaten Siebtklässler in Textil und werde das im Unterricht umsetzen. Merci!
    LG Jörg

  2. Würdest du mir sagen, wie du die 3 Stickrahmen untereinander verbunden hast, so dass der Schriftzug so toll rauskommt? Sieht super aus.

    • Liebe Christine, schön, dass es dir gefällt. Ich habe einfach einen ganz langen Faden genommen und beim ersten Stickrahmen angefangen und beim dritten Stickrahmen mit dem Faden aufgehört. Zwischen den Rahmen habe ich das Garn mit etwas dünnem Draht „gestärkt“ und so konnte ich es nach Belieben biegen.

Einen Kommentar schreiben