Heute dreht sich alles um Bücher. Um genau zu sein um Kinderbücher. Ich möchte euch unsere Lieblingskinderbücher  vorstellen und berichten was wir an ihnen besonders mögen. Alle Bücher sind mit Links versehen, so dass ihr direkt zuschlagen könnt, wenn euch auch etwas gefällt. Vorab möchte ich erwähnen, dass ich am Anfang sehr darauf bedacht war neutrale Bücher zu kaufen (und natürlich sollten sie besonders schön sein. Schönes Design, tolle Ilustrationen usw…), also den Fokus nicht unbedingt auf Autos, Bagger oder ähnliches legen wollte. Aber wie es nun mal so mit den eigenen Vorsätzen ist, gingen diese nach hinten los. Das Interesse an Fahrzeugen aller Art kam praktisch über Nacht und ganz von allein.

Unsere (aktuellen) Kinderbücher

fourhangauf-kinderbuecher

1 Das erste Buch das ich euch heute vorstelle heißt „Gute Nacht, Gorilla!“ und ist die unschlagbare „Nummer eins“ für unseren Sohn. Kein Text. Stattdessen liebevolle Illustrationen. Ein Zoowärter, der sich auf den Weg macht, um den Tieren im Zoo gute Nacht zu sagen. Dabei bemerkt er nicht, dass ihm ein kleiner Gorilla den Zoo-Schlüssel aus der Hosentasche entwendet und sich – und den übrigen Tieren – die Käfige öffnet. Gemeinsam machen sich die Tiere auf, in eine besondere Nacht. Das Buch ist gespickt mit vielen kleinen Details, die man zum Teil erst nach der 20sten Gutenachtgeschichte entdeckt. So habe ich erst nach ca. einem halben Jahr entdeckt wie der Zoowärter heißt. Haha! Und noch ein kleiner Tipp: Achtet mal auf den Luftballon.

2 „Gute Nacht! Alle in einem Bett“ gehört ebenfalls zur Lieblingslektüre unseres Sohnes. Die Kuscheltiere der kleinen Polli können einfach nicht einschlafen und beschließen die Nacht zusammen in ihrem Bett zu verbringen. Aber bei so vielen Kuscheltieren wird es irgendwann auch eng… Mittlerweile kennt unser kleiner Mann den Text auswendig und kann das im Buch vorkommende Lied mitsingen. So süß…

3 „Mein kleiner Dschungel“ gehört zu „meinen“ Lieblingskinderbüchern. Nach einer gewissen Anlaufzeit zählt es mittlerweile aber auch zu denen meines Sohnes. Zum Glück. Warum ich es so liebe? Es ist 100% ökologisch, aus Pappe und die abgebildeten Tiere und Pflanzen laden ein sich tolle Geschichten auszudenken. Die Farben stechen nicht sofort ins Auge (ich glaube ihr wisst was ich meine) und wirken auf der Pappe gedämpft.

4 „Mein erstes großes KITA-Buch“ gehört optisch nicht zu meinen Favoriten, aber ich habe es damals gekauft um unseren Sohn den Einstieg in die Kita erleichtern. Ein Buch mit dem wir viele Vorgänge und Abläufe aus der Kita aufarbeiten konnten. Es ist eine Art „Wimmelbuch“. Mittlerweile erhalten die Kinder in diesem Buch Namen seiner Freunde/Freundinnen, sowie seiner Erzieherin. Also auch lange nach der Eingewöhnung ein sehr aktuelles Buch für uns.

5 „Mein kleiner Wald“  ist ebenfalls eins dieser 100 % ökologischen Bücher. Ich liebe sie!!!

6 „Mein erstes Buch von den Fahrzeugen“ ist ein schön gestaltetes Buch mit verschiedenen Schiebeelementen. Damit kann man zum Beispiel die Feuerwehrleiter ausziehen oder die Baggerschaufel hin und her bewegen. Das Buch dient der Wortschatzerweiterung und der Freude aller Freunde von Autos, Baggern und Co.

7 „Bilder suchen-Wörter finden“ genau darum geht es in diesem „Wimmelbuch“. Es macht so einen Spaß dabei zuzusehen was unser Sohn jeden Tag neues entdeckt und dabei lernt. Wieder ein Buch zur Erweiterung seines Wortschatzes und dem besseren Verständnis der Umwelt.

8 In dem Buch „Hör mal: Am Meer“ geht es vorrangig um typische Geräusche die man hört wenn man sich an der Küste bzw. am Meer aufhält. Auch wenn das Betätigen der Knöpfe etwas schwergängig für kleine Kinder ist, so werden Sie es lieben zu hören was passiert wenn Mama oder Papa auf das Knöpfchen drücken. Wir besitzen das Buch schon ziemlich lange und es war am Anfang sehr spannend für unseren Sohn. Mittlerweile hat er aber größtenteils das Interesse daran verloren. Wir haben es damals für unsere Auszeit in Thailand gekauft und wollten ihm zeigen was es am Meer alles zu entdecken und hören gibt. Leider sind die im Buch abgebildeten Szenen nur auf einen Aufenthalt an der Nordseeküste bezogen. Damit ist es nur bedingt für diejenigen geeignet, die in den Süden fahren wollen.

9 „Die kleine Raupe Nimmersatt“ Ich glaube das Buch kennt jeder, ist ein absoluter Klassiker und darf somit in keinem Kinderzimmer fehlen.

10 „Hier kommen die Fahrzeuge“ das Perfekte Buch für alle kleinen Fahrzeugliebhaber. Gezeigt werden die typisch-klassischen Lieblingsfahrzeuge von Kleinkindern: Feuerwehr-, Polizei-, Landwirtschafts- und Baustellenfahrzeuge.

Ist was für euch dabei? Äh, bzw. für eure Kinder? Ich wünsch euch jedenfalls viel spass beim stöbern und lesen…

Eure Nici

NEWS: Ab sofort findet ihr Maike und mich bei Instagram unter dem Namen „glitzerundlametta“. Wir freuen uns, wenn wir uns dort wiedersehen. 

Autor

1 Kommentar

  1. Eine schöne Liste. Bei den Naturbüchern von Katrin Wiehle (von ihr ist ‚Mein kleiner Wald‘ und ‚Mein kleiner Dschungel‘) noch ein Tipp von mir: „Alle vier Jahreszeiten“ ist großformatig und sehr sehr schön: http://katrinwiehle.de/jahreszeiten/

    Außerdem bei unserer Eineinhalbjährigen derzeit ein Hit: „Oh nein Paul!“ von einem kleinen Hund, der seinem Herrchen versprochen hat, brav zu sein. Aber entdeckt er einen schrecklich leckeren Kuchen und die Katze, mit der er so gerne spielt. Was wird Paul tun? http://www.fischerverlage.de/buch/oh_nein_paul/9783737360388

    Last but not least. „Alle müssen gähnen!“ Alle müden Tiere müssen in diesem tollen Klappbuch gähnen, bevor sie schlafen gehen. Zuletzt muss sich auch das Kind die Augen reiben, dabei wollt es doch munter bleiben 🙂 http://www.arsedition.de/titel-1-1/alle_muessen_gaehnen-131218/

Einen Kommentar schreiben