Es gibt ja unfassbar viele unterschiedliche Brotaufstriche. Heute gibt es einfach mal drei Variationen aus Butter. Die arme Butter wird ja oft verschmäht, weil es reines Fett ist. Aber ich bin da ganz ehrlich. Lieber ein paar mal etwas gute Butter auf ein leckeres Brot, Kartoffel, Steak oder auch zum Fisch und dann ist das reines Soulfood und es geht einem gut. Man kann Butter ja auch in die LowCarb Ernährung einfließen lassen, wenn man die Kartoffel weglässt. Sprich, wir reden nicht über Kalorienzählen. In diesem Sinne: Heute alles in Butter mit den Buttervariationen aus Tomate, Zitrone und Rucola.

Ich kann mir schon vorstellen, dass beim ersten Frühlingsanflug, die ersten Grills schon raugeholt werden. Und was ist leckerer, als ein feines Steak mit einer gewürzten Butter? Für diejenigen, die aber genauso gerne sonntags brunchen, passen diese Buttervariationen auch perfekt zu Croissant oder Krustenbrot. Die Brotaufstriche sind schnell gemacht und man hat oft die Zutaten im Kühlschrank!

Mit einem halben Pfund Butter, einer Handvoll Rucola, Basilikum, Zitrone, Thymian, getrockneten Tomaten, Chileschote und Fleur de Sel zaubert man ganz schnell und super easy drei verschiedene Geschmacksrichtungen.

Zumindest für eine Würzbutter hat man meist die Zutaten im Kühlschrank! Los geht´s!
Schwups sind 3 Töpfchen fertig und dann werden sie für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Wenn nicht auf´s Brot, wozu dann?

Die Tomatenbutter kann ich mir auch gut zu einem blanchierten Spinat vorstellen, wenn man ihm noch den letzten Pfiff geben möchte.

Die Zitronen-Thymian-Butter passt auch toll zu gegrilltem oder gebratenen Fischfilet.

Zu Folienkartoffen kann ich mir sehr gut die Rucola-Basilikum Butter vorstellen.

Und eben ganz normal zum Frühstücken oder Brunchen oder abends etwas rustikal zum Abendbrot.

Abgesehen davon sieht das wunderbar dekorativ auf dem Tisch aus!

Rezept drucken
Brotaufstrich: Buttervariationen aus Tomate, Zitrone und Rucola
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
Kochzeit 25 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Rucola-Basilikum-Butter: Olivenöl, gehacktes Basilikum und Rucola in einem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. 1/3 der Butter mit der grünen "Sosse" vermengen und mit 1 TL Fleur de Sel würzen. Die Butter in einen Ring pressen und für 1 Stunde kalt stellen.
  2. Tomaten-Chili-Butter: Die Chili und die getrockneten Tomaten etwas zerschneiden und in einem Mixer klein häxeln. 1/3 der Butter mit der roten Masse zerstampfen und ebenfalls mit 1 TL Fleur de Sel salzen. Gleiche Vorgehensweise wie bei der vorherigen Butter.
  3. Zitronen-Butter: Die Schale der Biozitrone fein abreiben. Den gehackten Thymian und den Saft einer halben Zitrone mit dem letzten Drittel der Butter vermengen. Ebenfalls mit 1 TL Fleur de Sel salzen, danach in einen Ring pressen und auch eine Stunde kalt stellen.

So,  ich war von der ersten Sekunde an Fan und ich hoffe, dass Ihr auch Lust bekommt, diese köstlichen Buttervariationen auszuprobieren! Viel Spaß dabei!

Autor

Einen Kommentar schreiben