Es sind vermutlich immer die Streifen, die einen glücklich machen. Ob sie nun blau-weiß sind oder rot-weiß, es versetzt einen immer irgendwie in Urlaubsstimmung. Um mich herum sind auch alle am Meer…. deshalb muß ich mich eben nicht nur mental, sondern eben auch modetechnisch einfach dorthin beamen, in meinem persönlichen Maritim-Look. FOURhang auf!

Wenn man an der Côte d´Azur in Cap d´Antibes durch die Villengegend läuft und die Kellner des legendären Hotels Hotel du Cap-Eden-Roc beobachtet, weiß man, dass man in Frankreich ist – alle sind sie blau-weiß gedresst und man bekommt einfach sofort gute Laune. Und man will dort hin.

Gut, ich war nicht in Südfrankreich, sondern in Köln im Park und hinter mir sollten eigentlich auch ein paar Seerosen schwimmen. Diese hatten, glaube ich, an dem Tag frei. Dennoch, an einem herrlichen Sonnentag komplettiert meine weite Streifenbluse (die hinten übrigens einen Volant hat), eine weiße Skinny-Jeans und die zuckersüssen Streifen-Mules mit einer kleinen Blüte , meinen Maritim-Look.

Der Jasmin bringt mich in Verzückung!

Mein Maritim-Look en detail:

Damit ihr die Details  besser sehen können, habe ich den Komplettlook noch mal extra fotografiert:

Zum Nachstylen des Looks, empfehle ich folgendes Blüschen (dazu gibt es übrigens noch die passende weite Hose), wenn gleich ich auch diese Oversize Bluse ganz toll finde! Eine weiße enge Hose hat man ja meist selbst im Schrank. Falls nein, vielleicht gefällt diese hier? Und die Pantoletten, die natürlich auch super alleine mit Jeans toll aussehen, findet Ihr hier.
Die Armspange habe ich von meinem Lieblingsschmuckladen Rio in Berlin. Leider haben sie keinen Online-Shop. Aber anrufen kann man immer und sie helfen gerne. Und damit es an den Ohren noch schön baumelt, habe ich auch noch ein Paar Goldene für Euch.

So, ich wäre jetzt reif für einen Abstecher ans Meer, auf der Piazza entlang laufen, um dann einen Kaffee oder Campari Orange zu trinken. Wer kommt mit? Tschüüüüüüüüüüsssss!

Autor

Einen Kommentar schreiben