Habt ihr schon mal von Tater Tots gehört? Der neueste Trend kommt mal wieder aus den USA. Doch was steckt dahinter? Der neueste Klamottenstyle oder der heißeste Foodtrend? Wir verraten es euch…

Was sind Tater Tots?

Tater Tots sind kurz gesagt Süßkartoffel-Kroketten oder auch -Rösti. Als ich diese Woche zum ersten Mal davon gelesen habe, musste ich sie natürlich sofort ausprobieren. Denn Süßkartoffeln sind ja ohnehin gerade an jeder Ecke zu bekommen und daher auch in aller Munde. Außerdem mag ich auch die schöne Farbe!

Warum sind Süßkartoffeln eigentlich so gesund?

Obwohl Süßkartoffeln viel mehr Stärke und Zucker als Kartoffeln enthalten, lassen sie den Blutzuckerspiegel zum Glück nur sehr langsam ansteigen. Zudem enthalten sie wenig Fett und viele Mineralstoffe sowie Vitamine. Sie besitzen außerdem viel Betacarotin, was unser Körper in Vitamin A umwandelt, das wiederum unsere Zellen schützt und unsere Abwehrkräfte stärkt. Da das Betacarotin am besten mit Fett aufgenommen werden kann, habe ich nach einer Süßkartoffel-Variante mit etwas Fett gesucht. Et voilà: Gefunden habe ich die Tater Tots. Last but not least: Da Süßkartoffeln viel mehr Ballaststoffe als Kartoffeln enthalten, sorgen sie länger für ein Sättigungsgefühl und schützen so vor Heißhungerattacken.

Rezept drucken
Tater Tots
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zunächst die Süßkartoffel schälen und ca. 15 Minuten im Topf weich kochen. Anschließend etwa 15 Minuten auskühlen lassen. Nun mit einer Reibe kleinreiben und mit dem Ei, dem Mehl, dem geriebenen Knoblauch und den Gewürzen vermengen.
  2. Aus der Masse kleine Schupfnudeln formen, auf ein Backblech legen und mit etwas Pflanzenöl bepinseln.
  3. Jetzt können die Tater Tots bei ca. 200 Grad für etwa 15 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun gebacken sind.
  4. Für den Dip den Ketchup mit der Mayonnaise vermengen und zu den Tater Tots servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!
Eure Katrin

Autor

4 Kommentare

  1. Guten Morgen! HAMMER Rezept, easy und lecker und gesund! Leider fehlt mir in der Sommerhütte ein Backrohr, aber das kommt zu Hause auf den Speiseplan!! Schönene Urlaubstage noch und liebe Grüße Evelin

    • Das freut mich total, liebe Evelin. Ich liebe so einfache und schnelle Rezepte und bin sicher, du wirst es auch total mögen! Alles Liebe, Katrin

    • Liebe Annette,
      wie schön – das freut mich ja wirklich total! Wird dir ganz bestimmt ganz toll schmecken.
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

Einen Kommentar schreiben