Autor

Leonie

Durchsuchen

Türkis is back! Zwei Looks wie Meeresrauschen!

Wir träumen ja sicher schon von Urlaub in der Sonne, auch wenn einige zu Ostern noch schnell mal auf die Berge hüpfen und den grandiosen letzten Schnee genießen. Aber die Lust nach Meer und Sonne ist doch bestimmt schon da. Die Temperaturen laufen sich langsam warm, es ist ja abends auch schon wieder länger hell, also kann man sich ja schon mal gedanklich mit den Urlaubsfarben anfreunden. Und ich denke: Türkis gehört unbedingt dazu. Denn keine Farbe strahlt mehr Frische aus, passt zu jedem Typ, denn egal wie müde man sich fühlt oder wie blaß die Haut noch ist, die gute Laune kommt von alleine, wenn man sich in Türkis hüllt. Somit heißt es für mich auch in diesem Jahr: Türkis is back!

Frühlingslooks 2019: Ice-Cream und Leo!

Heute verbinde ich zwei meiner Lieblingssstyles, die irgendwie nie aus der Mode kommen und deshalb auch wieder in diesem Jahr uptodate sind: Ice-Cream und Leo! Alle Ice-Cream-Colours sind wie für mich gemacht. Und wenn es dann noch Himbeere ist mit einem Metalliceffekt, dann schreit es nach Leonie. Und jetzt: Name ist Programm, oder? Leo MUSS meines sein! Nicht umsonst habe ich diverse Mäntel, Röcke, Hosen in unterschiedlicher Ausführung im Schrank. Und da ich natürlich nicht immer in Hacken rumlaufen kann und es auch mal bequem haben möchte, zeige ich Euch heute meine Frühlingslooks 2019 in Ice-Cream und Leo auch mal auf flachen Sohlen. FOURhang auf!

Gerösteter Rosenkohl: Sweet and chill – Geschmack pur!

Ihr habt es vielleicht schon mitbekommen, ich bin ein Freund des puren Geschmacks. Natürlich kocht man auch das  eine oder andere Gemüse in Wasser, aber wenn man sich mal überlegt, was passiert, wenn das gesunde Zeug erstmal im Wasser liegt und kocht…Na? Richtig, der ganze Geschmack wandert ins Wasser und bleibt nicht im Produkt. Deshalb habe ich seit letztem Jahr verschiedene Dinge ausprobiert und sie einfach im Ofen zubereitet. Der Geschmack ist so viel intensiver und im Mund eine Explosion. Gerösteter Rosenkohl stand dieses Mal auf dem Programm, badend in einem Sud aus Honig und Chili. FOURhang auf!

Risotto-Pizza: Soulfood nicht nur für Italienfans

Der Winter schleicht sich mancherorts so langsam und die Sonne wärmt schon etwas. Gedanken schweifen vielleicht bereits Richtung Urlaubsplanung in südliche Gefilde?  Bei mir ist es in Europa fast immer Italien. Die Küche ist unschlagbar unaufgeregt und unfassbar köstlich. Geht es Euch nicht auch so, wenn man beim hiesigen Italiener um die Ecke am liebsten 2-3 Gerichte bestellen würde, weil man sich nicht entscheiden kann? So, hier kommt die Lösung: Risotto-Pizza! Beides miteinander vereint. Soulfood nicht nur für nicht Entscheidungsfreudige und nicht nur für Italienfans! FOURhang auf!

Business-Outfits 3 mal anders – offiziell und casual!

Wie Ihr ja vermutlich wisst, habe ich im Februar 2018 einen neuen Job begonnen. Während ich vorher 18 Jahre in Berlin mein berufliches Handtuch ausgelegt hatte, bin ich nun seit einem Jahr Pendlerin. Das heißt: Weise Klamottenwahl. Zerknitterte Business-Outfits sind mir ein Graus – deshalb bin ich echt Fan von einem Label geworden. Für Euch ziehe ich qualitätsbewußt und für jeden Job adäquat gedresst, von „offiziell“ bis „casual“ , den FOURhang auf!

Glencheck-Hose: Drei simple Looks für den Klassiker

Es gibt für mich so ein paar Klassiker, die ich toll finde. Dazu gehört ein schlichter schwarzer Cashmere Rolli, das, was jedes Magazin sagt, eine gut sitzende (!) Jeans, ein tolles weißes Hemd oder eine Bluse, ein paar Evergreen-schwarze Pumps und eine Handtasche, die nie aus der Mode kommt. Genau, bei Klassikern geht es nicht um den schnellen modischen Fang, der in der kommenden Saison wieder die Reise zu eBay macht. Nein, einen Klassiker kann man immer aus dem Schrank ziehen. Eine Sache fehlte noch bei mir. Denn ich habe nie den für mich perfekten Schnitt gefunden. Jetzt aber ja: Eine Glencheck-Hose. Schwarz-weiß, fein kariert, lässiger Sitz, immer einsetzbar. Simpel zu kombinieren. FOURhang auf!

Auberginen-Kaviar mit Falafel-Trio! Einfach, köstlich, mediterran!

Ihr wisst mittlerweile, dass mein Gemüseherz gerne im Ofen beglückt wird. Ob Rote Bete, Blumenkohl, ich knalle gerade alles ins Rohr. Erstens ist es total einfach und zweitens ist der Geschmack grandios. Heute ist die Aubergine dran! Ich gebe ja zu, eine richtige Geschmacksgranate ist das dunkelrotbraune Gemüse im originären Sinn ja nicht und im gegarten Zustand sieht es nicht sonderlich ansprechend aus. ABER: Man kann daraus echt eine Granate zaubern! Und dann heißt es auch noch Auberginen-Kaviar! Warum der Name dafür geschaffen wurde ist mir schleierhaft, aber schmeckt auch köstlich. Dazu gibt es heute ein super easy Trio von Falafel und der Sonntagabend ist gerettet.

Alternative Fake Fur: Ganz ohne schlechtes Gewissen

Das mit dem Fake Fur ist ja so eine Sache und es scheiden sich manchmal die Geister. Am Ende ist es erstmal eine Frage der Übersetzung. Es geht um falschen Pelz oder Kunstpelz. Die Betonung liegt auf Pelz und nicht unbedingt auf Fell. Meiner Betrachtung nach ist es auch wichtig, ein Auge auf das Thema Pelz zu legen. Müssen Tiere einfach so ohne Nutz geschlachtet werden, bloß damit unsereiner mit Kuschelweichem rumläuft? Ich denke NEIN! Deshalb konzentriere ich mich heute auf das Thema Fake Fur, auf KunstPELZ und zeige Euch, wie wandelbar dieser ist. FOURhang auf!

Heute macht euch die klassische Stiefelette wandelbar!

*Werbung*
Wenn man an die klassische Stiefelette denkt, also keine High Heels, denkt man meist an den Herbst, an einen gewissen Classic-Look. Kein Mustermix, nicht Leo und Streifen im Outfit gemixt. Ein schöner Britchic kommt mir da in den Sinn. Aber auch ein preppy Sport-Style kann es sein. Mit Label-Hoodie, Chinos und dann vielleicht noch ein kleines Tuch um den Hals? Da passt die Stiefelette perfekt. Ich mag das, man sieht immer so angezogen aus. Allerdings sieht man mich nicht oft in genau diesem Look (obwohl, wenn, dann gefällt das auch mal den Männern :-)), deshalb bin ich mal in die Rolle der Landlady geschlüpft. Einmal klassisch bitte und einmal wieder zurück: FOURhang auf!

Mit Herbstboots bei der Queen zum Tee…fast!

*Werbung*
Ich bin ja sehr royal geprägt. Zumindest was Hochzeiten im TV anbetrifft. Keine lasse ich aus. Kredenze die dort landestypischen Gerichte während der Übertragung und es kann schon sein, dass ich mit Fascinator oder Diadem bei Gurkensandwich und Erdbeeren mit Schlagsahne bei britischen Events auf dem Sofa sitze :-). Gerade die Briten haben es mir angetan, aber ich bin sicher nicht die Einzige, dem es so geht. Sie haben schon einen gewissen Style. Der Brit-Chic kommt auch irgendwie nie aus der Mode. Beim automobilen Mini angefangen, über Karomuster bis zu ganz besonderen Schuhen, die gerade jetzt im Herbst wieder Furore machen. Was gerade diese Herbstboots mit der royalen Familie und mir gemeinsam haben, wird heute berichtet. FOURhang auf!