Autor

Leonie

Durchsuchen

Eine „kalte“ Saison-Liebe: Roher Spargelsalat

Ich weiß, ich weiß, Spargel gibt es nur ein paar Monate im Jahr. Und es gibt allerlei großartige Spargelrezepte, weil man sich einfach nicht daran satt essen kann! Bis Mitte Juni wird es ihn jetzt geben – vor allem den Weißen. Der Grüne kommt ja von überall das Jahr über hergeflogen, aber der Weiße ist hier heimisch und immer wieder besonders.Und wenn Euch noch ein Rezept in Eurer Sammlung fehlt – habe ich vielleicht Glück! Spargel, dieses mal roh. Eine herrliche erfrischende Variante, wenn es mal schnell gehen soll. Perfekt als kleiner Snack oder als Beilage zu Fisch oder Gegrilltem. Los gehts mit: Roher Spargelsalat! FOURhang auf! 

Stolperfalle V-Ausschnitt – Meine persönliche Shopping Queen Erfahrung

Mit 500 Euro Shoppen gehen und das in 4 Stunden! Eine tolle Begleitung dabeizuhaben und dann auch alles noch in Berlin? Das dürfte doch eigentlich kein Problem werden, dachte ich mir, nachdem ich mich seit gefühlten 100 Jahren endlich habe breitschlagen lassen und mich entschieden habe bei Shopping Queen mitzumachen. Natürlich ist die größte Hürde das Motto. Aber hey, ich bin ein Modemädchen und kann mit jedem Motto was anfangen! Ahhh, Hochmut kommt vor dem Fall :-)! Denn, ein eigentlich profanes Motto stellte mich dann doch vor größere Herausforderungen. Bereit für meine persönliche Shopping Queen Erfahrung? Dann steigt mal mit mir in den Bus: FOURhang auf!

Shakshuka: Eine Leibspeise aus Israel mit LowCarb Fladenbrot

Wer wie ich ein „Kitchen Impossible“-Fan ist, hat vielleicht in der letzten oder auch vorletzten Staffel Tim Mälzer gesehen, wie Tel Aviv sein Können herausgefordert hat. Shakshuka, eigentlich ein schnelles Tomaten, Paprika, Ei-Gericht wird eigentlich zum Frühstück zubereitet und gegessen, schmeckt aber natürlich auch abends köstlich. Die israelische Leibspeise ist super einfach zuzubereiten, aber wenn man wie Mälzer einfach nur das Gericht probieren muß, um es dann nachzukochen, kann es schon schwieriger sein. Ich kann Euch jedenfalls versichern, Ihr scheitert nicht. Der Clou, damit man auch was zum Stippen der Tomatensoße hat, ist ein fluffiges LowCarb Fladenbrot mit Flohsamenschalen, Sesam und Thymian. Na, läuft schon das Wasser im Munde zusammen?! Dann bitte: FOURhang auf!

Fluffigstes grünes Omelett zum Gründonnerstag

Habt Ihr Lust auf was Leichtes bevor die große Ostervöllerei losgeht? Genau zum Gründonnerstag, für die, die das Thema Fastenzeit etwas ernster genommen haben,  darf man man ja wieder „zuschlagen“. Damit der arme Magen aber nicht gleich überfordert ist, kredenze ich Euch ein fluffiges grünes Omelett, das ich natürlich namenstechnisch an den Gründonnerstag angelehnt habe :-). Aber nicht nur dann schmeckt das Omelett! Wer grundsätzlich seine Ernährung LowCarb ausrichtet, wird dieses Rezept auf seine Liste setzen. Wetten? Na dann FOURhang auf!

Colour-Blocking Pastell : Der Frühling wird zarter

Wir wollen alle den Frühling, wenn die Blümchen auf der Wiese sprießen. Und gleichzeitig verabschieden sich viele auch modisch von ihrem Winterblues! Da freut es uns doch umso mehr, wenn auch die Klamotte die trüben Tage ad acta gelegt hat und zarte, frische Töne in den Kleiderschrank einziehen. Die letzten Jahre gab es ein Riesenthema, an den man kaum vorbei kam. Colour-Blocking. Knallige Farben, wild kombiniert. Für diejenigen, die etwas „leiser“ unterwegs sind,  spielt der Frühlingstrend 2018 absolut in die Karten. Denn es gibt Colour-Blocking Pastell. Wir können die schönsten Pastellfarben miteinander mischen und sind dabei sowas von up to date. Damit Euch die Qual der Wahl leichter fällt, gibt es heute ein paar Inspirationsideen, in gelb, hellblau, türkis und natürlich rosé: FOURhang auf!

Wie auf Wolken: Wenn der Fuss Probleme macht – na und?

Ihr kennt sicher die Sprüche über Schuhe, wie: Ich gehe jetzt in die Stadt und kaufe mir was gegen Halsschmerzen. Schuhe oder so! Oder Schuhe passen immer! Letzteres ist mir sehr wohl bekannt. Schwankt die Figur in der Größe, die Füsse bleiben aber gleich und in sofern, passen sie immer, wenn man sich gerade nicht so wohl in seiner Haut fühlt. Aber was macht man, wenn die Schuhe nicht mehr passen, weil die Füsse sich verformt haben, wie zum Beispiel mit einem Hallux? Dann zwängen wir uns vielleicht trotzdem in die schmerzenden Treter, weil wir keinen Bock auf klassische Gesundheitsschuhe haben?! Die Zeiten sind nun vorbei, denn es gibt gesunde Schuhe, die stylisch, modern sind und sich jedem Style und Outfit anpassen. Katrin und ich laufen seit dem wie auf Wolken!

Frühlingskleider wintertauglich: Ratzfatz zum coolen wärmenden Look!

Der Frühling ist offiziell seit 1. März da! Gut, wenn wir die letzten Tage mal auf das Thermometer geschaut haben, erinnerte uns das eher an Sibirien im Winter als an Krokusse oder Osterglocken, die so langsam ihre Köpfe aus der Erde herausstecken. Dennoch, flaniert man durch die Online-Shops oder durch die Läden, lächeln einen bereits Frühlingskleider zaghaft an. Man hat Lust auf was Neues, was Buntes – beim Essen würde man sagen: Soul-Food. Man tut sich was Gutes nach dem langen Winter. Das soll auch so sein. Und warum warten, bis die Temperaturen steigen? Ich mag ja immer gleich alles anziehen. Denn, Frühlingskleider wintertauglich – das geht mit wenigen Schritten. FOURhang auf!

Niedrigtemperatur: Das perfekte Rezept für saftigen Skrei!

Jedes Jahr im Winter freue ich mich, wenn das Schildchen an der Fischtheke „Der Skrei ist da“ annonciert. Aber das war nicht immer so, denn bis vor 5 Jahren kannte ich diese Kabeljau-Art gar nicht. Damals waren wir in Sardinien im Urlaub und saßen bei einem Radler nach einer Runde Golf mit einem schwedischen Ehepaar zusammen. Man kam ins Gespräch, recht schnell auf gutes Essen. Das Paar erzählte uns vom Skrei und wie sie diesen zubereiten. Auch hatte ich damals noch nicht viel mit der Niedrigtemperatur am Hut. Gebannt hörte ich zu und seit dem gehört dieses Gericht zu meinen Klassikern, welches ich super gerne mit Euch teilen möchte: FOURhang auf für den perfekten Skrei mit Niedrigtemperatur!

Trendreport: An Samt kommt niemand vorbei!

Während wir ja früher, also als wir klein waren in Nicki-Jumper gesteckt wurden, die wir so semi fanden – warum auch immer, ähnlich der Wollstrumpfhose, lächeln wir heute bei dem weichen, dehnbaren Stoff, den wir einfach „erwachsen“ Samt nennen! Gerade in den letzten Monaten kamen wir an Samt nicht vorbei. Stiefel, Jogginghosen, Sweatshirts und jetzt sogar Socken – alles war und ist aus Samt. Deshalb gibt es heute 3 Stylingideen, von lässig bis ausgehfertig! Samt-FOURhang auf!

Einfache Fried Pickles: Frittierte Gürkchen mit Dip zum Aperitif

Ich könnte ja Gurken, also Essiggurken, zu jeder Tageszeit essen. Morgens, mittags und abends. Kann auch davor oder danach ein Nutellabrot verdrücken. Das war schon immer so. Und nein, ich bin nicht mein ganzes Leben dauerschwanger! Ich liebe einfach das Säuerliche, mit einer leichten Süsse. Überhaupt mag ich auch alles was süss sauer eingelegt ist. Die klassischen Pickles eben. Und wenn wir mal ehrlich sind, Frittiertes mögen wir auch immer. Sicher in Maßen, aber dann…? In Kürze haben wir Gäste und als ich mir überlegt habe, was man als Snack zum Aperitif reichen kann, liefen mir die Fried Pickles über den Weg. Gürkchen frittiert. Dazu ein feiner Dip. Könnte kaum perfekter passen: Lasst Euch überraschen. FOURhang auf!