Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung für LaShoe

Mitten im Frühling angekommen, geht kein Weg mehr an Pastell vorbei. Daher habe ich mich in zwei Looks gekleidet und zeige euch, wie ihr die zarten Töne stylen könnt. FOURhang auf!

Wenn man sie sieht, denkt man an Erdbeer- und Zitronensorbet und möchte sofort die nächste Eisdiele ansteuern: Softe Pastelltöne zählen jeden Frühling aufs Neue zu meinen absoluten Farb-Favoriten. Damit der Gute-Laune-Look sein Ziel auch garantiert nicht verfehlt, kombiniere ich auch gerne zwei pastellige Farben oder noch mehr miteinander. Ich gehe heute also mal aufs Ganze und habe mehrere zarte Sorbet-Töne gemixt. Los geht’s!

Look 1: Pastelliger Kapuzenpulli trifft auf Weiß und Braun

Da der bunte Hoodie (von H&M, leider scheint er ausverkauft zu sein) schon allerlei Farben mit sich bringt, greift das restliche Outfit einfach nur noch die bestehenden Farben auf. So wirkt es – hoffentlich – einigermaßen harmonisch und trotzdem kräftig und auffällig. Hier findet ihr also die Pastelltöne im Pulli, an den Ohren (übrigens selbstgemacht) und am Fuß in Form der Socken. Und wo wir schon mal bei den Füßen sind – ich bin mehr als verliebt in meine neuen Westernstiefeletten. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen bin ich immer auf der Suche nach einem weiten Schaft, weil ich es an den Knöcheln gerne sehr locker mag. Und diese Stiefelette ist oben wunderbar weit, sodass man sie nicht nur zu Hosen, sondern auch Röcken und Kleidern wunderbar tragen kann. Man hat doch gleich ein schlankeres Bein, wenn zwischen Schuh und Bein Platz ist. Und zum anderen kann man den Westernboot den ganzen Tag tragen, ohne Schmerzen zu haben. Denn LaShoe konzentriert sich voll darauf, den Frauen das Tragen von Schuhen so angenehm wie möglich zu machen. Das Geheimnis liegt in ihrem einzigartigen Hallux Comfort-Stretchleder. Es wird im Fertigungsprozess so gedehnt und gepolstert, dass es sich im empfindlichen Vorfußbereich butterweich und ganz flexibel an jeden Fuß anpasst. Also wahre Wohlfühlwunder in wunderschönem Design!

Look 2: Pastellhose mit Matrosenshirt

Bei dem zweiten Look finden die pastelligen Komponenten vor allem unten herum statt. Die weite Jeans trifft auf nudefarbene Mules mit Blockabsatz, die übrigens genauso bequem wie die Stiefeletten sind. Da ich am Fuß aber noch ein bisschen „spielen“ wollte, trage ich noch lachsfarbene Glitzersöckchen dazu. Das gestreifte Matrosenshirt ist von COS, aber leider schon sehr alt. Und damit das Outfit in sich geschlossen wird, gibt es auch noch einen Filzhut in pastelligem Rosa. So bilden die zarten Farben von Kopf bis Fuß einen geschlossenen Kreis.

So und nun bin ich gespannt, welcher Look euch am besten gefällt und wünsche euch viel Freude beim Nachstylen!

Eure Katrin

Autor

2 Kommentare

  1. Liebe Katrin!
    Bei Erdbeeren und Zitronensorbet bin ich dabei. Besonders bei Deinem ersten Look mit dem Hoodie. Cooler Style mit dem Farbspiel hell bis dunkel. Beide Looks verspielt und doch so trendy, lässig und chic.
    Herrliche Inspirationen.
    Ganz liebe Grüße EvelinWakri

  2. Sabine Schmücker Antworten

    Ich liebe den ersten Look mit dem Hoodie, beim 2.finde ich die Schuhe Hammer, wäre auch mal was für mich, obwohl ich sonst nur flach trage. Danke für die Inspiration liebe Katrin

Einen Kommentar schreiben