Letztes Wochenende haben wir den 3. Geburtstag meines jüngsten Sohnes gefeiert. Was da alles auf dem Kindergeburtstags-Buffet gelandet ist, stelle ich euch heute mal genauer vor. Allesamt schnelle und leckere Fingerfood-Rezepte, die natürlich auch für jedes andere Buffet wunderbar funktionieren. FOURhang auf!

Ein Folienballon darf bei einem Kindergeburtstag natürlich nicht fehlen!

Schon ein paar Tage vor der eigentlichen Feier habe ich mir überlegt, welches Essen ich vorbereiten möchte. Eingeladen haben wir 9 Kinder, außerdem waren wir 11 Erwachsene. Beim Buffet war es mir natürlich wichtig, dass die Rezepte schnell zubereitet werden können, dass sie sowohl den Kindern, als auch den Erwachsenen schmecken und dass sie auch ohne Besteck draußen gegessen werden können.

Muffins

Na klar, der absolute Klassiker sind natürlich Muffins und dürfen auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Sie sind perfekt portioniert und man kann sie einfach aus der Hand essen. Wenn sie nicht alle aufgegessen werden, dann halten sie sich auch ohne Probleme noch gut und gerne zwei Tage frisch, allerdings in einer verschließbaren Dose. Für den Transport habe ich eine Muffin-Box gewählt, darin trocknen die Muffins auch nicht aus. Das Rezept für die Nuss-Muffins ist von meiner Mama und ich liebe es!

Rezept drucken
Nuss-Muffins
Portionen
Muffins
Zutaten
Portionen
Muffins
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer cremig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und immer wieder kräftig verrühren. Die Schokolade in Stückchen schneiden und das Backpulver mit dem Mehl vermengen. Nun kommen alle übrigen Zutaten nacheinander in die Schüssel und werden ebenfalls untergemengt.
  3. Nun den Teig in die Muffinförmchen füllen und für ca. 30 Minuten in den Ofen geben. Wenn der Teig schnell dunkel wird, einfach etwas Alufolie drauflegen. Nach 30 Minuten den Stäbchentest machen. Wenn nichts mehr am Stäbchen hängen bleibt, sind die Muffins fertig.

Pizzastangen

Da man bei einem Buffet ja nicht nur süße Sachen anbieten möchte, bin ich auch immer ein großer Fan von Pizzastangen, da sie unglaublich schnell gehen und trotzdem etwas hermachen. Für die Pizzastangen benötigt ihr:

  • 1 Packung Fertig-Pizzateig inklusive Tomatensauce
  • 1 Tüte geriebenen Pizzakäse
  • Gewürze wie Oregano, Paprikapulver, Ras el Hanout etc.

Zubereitung: Auf einem Backblech rollt ihr den Fertigteig aus und stecht mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teig. Anschließend kommt die Tomatensauce sowie Gewürze eurer Wahl auf den Teig. Zum Schluss den geriebenen Käse auf die Gewürze streuen und den Teig von der Längsseite in ca. 2 cm große Streifen schneiden. Jeder Streifen wird nun in der Mitte übereinandergeklappt und anschließend eingedreht. Anschließend laut Packungsanleitung in den Ofen geben.

Obstspieße

Nach den deftigen Pizzastangen kommen die Obstspieße, denn immerhin ist es ja ein Kindergeburtstag und da dürfen ein paar Vitamine ja nicht fehlen. Außerdem kommen die Obstspieße bei unseren Feiern immer extrem gut an und werden ratzfatz aufgefuttert. Dafür einfach Obst wählen, das ein bisschen fester ist und eine gewisse Größe mitbringt, damit es gut auf die Spieße geschoben werden kann. Es bieten sich Erdbeeren an, aber auch Trauben, Ananas, Kiwis, Melonen, Kumquats etc. Wassermelone ist natürlich auch noch ein Klassiker, der jedes Buffet aufwertet.

Sandwiches

Für mich sind ja auch Sandwiches wieder ganz groß im Kommen und dürfen meiner Meinung nach gar nicht belächelt werden. Denn man kann sie so gut variieren und für jeden Geschmack etwas Passendes in den Sandwichmaker geben. Wichtig ist dabei, dass ihr eine cremige Grundlage habt – z.B. Hummus, Butter, Süßkartoffelaufstrich, Frischkäse, Guacamole – und dass ihr Schmelzkäse kauft. Denn erst durch den zerflossenen Käse hat das Sandwich auch seinen Namen verdient. Ich habe ansonsten noch folgende Zutaten für die Sandwiches gekauft:

  • Avocado
  • Essiggurken
  • Radieschen
  • Schinken/Putenfleisch/Hühnchen
  • Garnelen
  • getrocknete Tomaten
  • eingelegte Paprika
  • Babyspinat
  • Gewürze wie Curry, Paprikapulver, Kurkuma, Oregano etc.

Lasst eurer Fantasie freien Lauf und belegt nach Herzenslust! So schmeckt auch jedes Sandwich unterschiedlich und man möchte gar nicht aufhören, das nächste zu probieren.

Sonstiges

Was wir sonst noch auf dem Kindergeburtstags-Buffet hatten waren Brezeln, Käsebrötchen und Croissants vom Bäcker sowie Falafelbällchen und Süßigkeiten. Ich sage euch, es war natürlich viel zu viel, ich mag es aber auch, wenn man abends anbieten kann, dass jeder noch etwas mitnimmt.

Und nun wünsche ich euch ebenfalls eine tolle Vorbereitung und eine wunderschöne Feier!
Eure Katrin

*Der Blogpost enthält Affiliate-Links.

Autor

Einen Kommentar schreiben