Ein Rezept für ein himmlisch leckeres und zuckerfreies Bananenbrot ist längst hinfällig. Denn es ist nicht nur ein Brotersatz, sondern auch eine tolle Alternative für den Nachmittagskuchen. “FOURhang auf”!

Mir ist kürzlich aufgefallen, dass es in unseren ganzen Rezepten kein einziges Rezept für ein Bananenbrot gibt. Dabei esse ich Bananenbrot total gerne. Und wir haben praktisch jede Woche reife bzw. überreife Bananen in der Wohnung. Gut, das könnte man auch ändern, indem man weniger Bananen kauft, aber unsere Jungs verlangen in der Regel jeden Morgen nach dem Aufstehen eine Banane. Und da man um 6:30 Uhr noch kein Drama haben möchte, sind immer genügend gelbe Früchte im Haus. Daraus zaubere ich dann auch regelmäßig zuckerfreie Müsliriegel, aber zuckerfreies Bananenbrot habe ich jetzt erst zum ersten Mal getestet.

Dabei ist das Bananenbrot ein echter Allrounder: Wenn ihr z.B. kein Brot vertragt oder immer wieder auf der Suche nach einer Alternative seid, dann könnt ihr das zuckerfreie Bananenbrot zum Frühstück genießen – probiert es mal mit etwas Quark und Marmelade – total lecker, da es nicht zu süß ist. Ideal ist es übrigens auch, um es zu einem Ausflug mitzunehmen, da es kaum krümelt – die Banane hält es schön “zusammen”. Und natürlich könnt ihr es auch am Nachmittag kredenzen – wer es doch lieber etwas süßlicher mag, kann entweder den Teig durch Agavendicksaft oder Honig ergänzen oder auf das fertige Bananenbrot etwas Puderzucker streuen.

Übrigens könnt ihr das Rezept als Grundrezept betrachten und beliebig ergänzen – wie wäre es mit gehackten Walnüssen, getrockneten Aprikosen, Apfelmus oder Kardamom? Einfach den Teig durch die Zutat ergänzen, die ihr am meisten liebt.

Rezept drucken
Bananenbrot ohne Industriezucker
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Anleitungen
  1. Zuerst den Apfel entkernen und feinraspeln. Anschließend die reifen Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den Eiern schaumig schlagen. Nun Mehl, Backpulver und Zimt vermischen und alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Die Backform mit etwas Butter einfetten und den Teig hineinfüllen. Wenn ihr noch eine zusätzliche Banane als Dekoration auf das Bananenbrot geben möchtet, schneidet sie mittig durch und legt sie auf den Teig. Anschließend bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.
  2. Wenn das Bananenbrot abgekühlt ist, könnt ihr es noch mit Puderzucker bestreuen - dann ist es natürlich nicht mehr zuckerfrei.

Und nun lasst es euch schmecken!
Bon appétit!
Eure Katrin

Author

2 Comments

  1. Liebe Katrin,
    herzliche Grüße vom Mann, denn endlich gibt es eine vernünftige Lösung für die zuviel eingekauften Bananen,!welche seine Angetraute, immer vor Augen haben möchte und dann im Müsli verweigert und so dahin grummeln im Obstkorb.
    Morgen geht er ein Dinkelmehl und Haselnüsse noch einkaufen 🤩 ein köstlicher Tipp für die ganze Familie.
    Schönen Abend und Umärmelung EvelinWakri

Write A Comment