Noch ein weiteres Rezept für Carrot Cake? Jein, nicht ganz, denn bei mir kommt der Möhrenkuchen in Form von Zimtschnecken daher. Komische Kombi? Auf gar keinen Fall: Durch die Möhren werden die Zimtschnecken noch saftiger und auch noch ein bisschen gesünder. Da würde sich nicht nur der Osterhase freuen. „Fourhang auf“!

Dass ich Zimtschnecken über alles liebe, habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Und ich muss wirklich ganz ohne Eigenlob sagen, dass mir die selbstgemachten am allerbesten schmecken. Da kann man einfach selbst entscheiden, wie viel Liebe man in den Teig rührt, wie lange er ruhen darf und wie viel Zimt genug ist. Ich wollte euch aber nicht einfach nur das eine Millionste Zimtschnecken-Rezept verbloggen, sondern habe ein bisschen experimentiert.

Und da ja Ostern vor der Tür steht, kamen mir Karotten in den Sinn, die ich verbacken wollte. Gesagt getan! Ich sage euch: so lecker, so geschmacksintensiv, so schön anzuschauen, so fluffig und einfach köstlich! Probiert das Rezept unbedingt mal aus. Und wenn ihr euch nicht traut, funktioniert das Rezept natürlich auch ohne die Möhren. Ich habe sie übrigens in einen kleinen Mixer getan, dadurch wurden sie wunderbar klein und meine Fingerkuppen waren nicht in Gefahr.

Rezept drucken
Carrot Cake Zimtschnecken
Portionen
Zimtschnecken
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Royal Icing
Portionen
Zimtschnecken
Zutaten
Hefeteig
Füllung
Royal Icing
Anleitungen
Hefeteig
  1. 500 g Mehl und 2 Eier in eine Schüssel geben. ½ Würfel Hefe mit 2 EL Zucker in 120 ml lauwarmer Milch auflösen. Zum Mehl und den Eiern hinzugeben und kneten. 130 g weiche Butter und zum Schluss die geraspelten Möhren hinzugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. 60 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
Füllung
  1. 150 g Zucker mit 2 TL Zimt vermengen. 100 g Butter schmelzen lassen. Teig rechteckig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Butter bestreichen. Mit Zucker-Zimt bestreuen. Den Teig nun längs aufrollen. Enden abschneiden und in ca. 13 gleich große Schnecken schneiden (klappt am besten mit Zahnseide).
  2. Schnecken in gefettete Auflaufform geben. Teig erneut 30 Minuten gehen lassen. Anschließend bei 180°C Umluft ca. 18 Minuten lang backen. Sollten die Schnecken zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.
Royal Icing
  1. 200 g Puderzucker und ein Eiweiß mit dem Handrührgerät mixen und über die abgekühlten Zimtschnecken streichen.

Und nun wünsche ich euch allen ein wunderbares Osterfest mit euren Liebsten!
Eure Katrin

Autor

Einen Kommentar schreiben