French Onion Dip ist mein neues Party-Lieblings-Dip-Rezept aus Schmand, Mayonnaise, karamellisierten Zwiebeln, Schnittlauch und Petersilie. Er ist cremig, voller Kräuter und ihr werdet ihn garantiert verdammt schnell verschlingen. Mit Kartoffelchips, Baguette oder Gemüsesticks serviert – einfach nur köstlich!

Kennt ihr diese abgepackten, trockenen Zwiebelsuppenmischungen, die für einen Dip gerne mal mit saurer Sahne, Joghurt oder Mayonnaise verrührt werden? Kann zwar ganz lecker schmecken, aber wirklich frisch ist es nicht gerade…

French Onion Dip - verdammt cremig und superlecker!
Unfassbar cremig und verdammt lecker!

Und gesund können solche Mischungen auch nicht wirklich sein. Wenn ihr mal Lust auf einen frischen, hausgemachten French Onion Dip habt, dann kann ich euch dieses Rezept nur wärmstens ans Herz legen! Verdammt lecker und ohne Ende cremig!

Zutaten für den French Onion Dip: karamellisierte Zwiebeln sind das A und O.
Zutaten für den French Onion Dip: karamellisierte Zwiebeln sind das A und O.

French Onion Dip – Die Zutaten

Die beste Nachricht für diesen leckeren Dip: Es gibt nur eine Handvoll Zutaten in diesem Rezept und einige mögliche Variationen: Schmand, Mayonnaise (ich habe mich für meine Avocado-Mayonnaise entschieden), karamellisierte Zwiebeln (goldene und süße, karamellisierte Zwiebeln verleihen dem Dip so viel Geschmack), Schnittlauch (das Auge isst ja schließlich mit), Petersilie (mehr ist mehr), Salz und Pfeffer. Und das war es auch schon.

Die Zutaten für den French Onion Dip.
Die Zutaten für den French Onion Dip.

Rezept-Variationen

Die Mayonnaise könnt ihr z.B. durch griechischen Joghurt oder Frischkäse ersetzen. Bei den Kräutern empfehle ich euch die frische Variante – schmeckt einfach besser. Wie wäre es ansonsten mit einer Note Curry oder Muskatnuss, Pinienkernen oder Sonnenblumenkernen für ein bisschen Biss? Getrocknete Tomaten kann ich mir zudem sehr gut vorstellen. Einfach mal ein bisschen rumprobieren, was euch am besten schmeckt!

Wie man den French Onion Dip macht

Der French Onion Dip ist in nur zwei Schritten zubereitet: Die Zwiebeln karamellisieren und die restlichen Zutaten miteinander mischen. Es ist zwar supereinfach, aber das Karamellisieren der Zwiebeln nimmt etwas Zeit in Anspruch, ca. 30-45 Minuten.

French Onion Dip
Schmeckt köstlich zu Baguette, Chips oder Gemüsesticks.
Rezept drucken
French Onion Dip
Der French Onion Dip ist cremig, aromatisch und frisch und passt zu Kartoffelchips, Baguette oder Gemüsesticks.
Portionen
Schälchen
Portionen
Schälchen
Anleitungen
  1. Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Salz dazugeben. Die Zwiebeln 2 Minuten lang rühren und dann die Hitze auf niedrig reduzieren. Die Zwiebeln alle 2-3 Minuten weiterrühren und karamellisieren lassen, bevor sie erneut umgerührt werden. Wenn sie anfangen zu kleben oder zu bräunen, ein paar Esslöffel Wasser hinzufühgen, um sie zu rehydrieren.
  2. Die Zwiebeln etwa 45 Minuten lang weiterbraten. Sobald die Zwiebeln karamellisiert sind, kommen sie in eine kleine Schüssel zum Abkühlen in den Kühlschrank.
  3. Nachdem die Zwiebeln abgekühlt sind, werden sie mit Schmand, Schnittlauch, Petersilie, Salz und Pfeffer cremig gerührt und mit weiteren Kräutern garniert.

Viel Spaß beim Probieren!
Eure Katrin

Author

1 Comment

Write A Comment