Oh, là, là! – Das würde man doch gerne jeden Morgen denken, wenn man in den Spiegel schaut, oder? Dank meiner absoluten Beauty-Lieblingsprodukte gelingt euch das im Handumdrehen – versprochen. Los geht es mit diesen 5 Helferlein.

fourhangauf-nachkaufprodukte

1: Dior Diorskin Forever Teint Haute Perfection
Ich selbst bin vor vier Jahren über den Blog von Josie Loves auf dieses Flüssig-Make-up gestoßen. Ich wurde neugierig, da Sarah es sehr schön anpries („Mein aktuelles Lieblings-Make-up. Die Fluid-Foundation verschmilzt perfekt mit der Haut, man sieht fast nicht, dass überhaupt ein Make-up aufgetragen wurde.“). Ich testete es also zum ersten Mal nach einer Joggingrunde im Park. Wer mich kennt, weiß, dass Sport bei mir sofort für ein knallputerrotes Gesicht sorgt. Wenn sich die Röte lediglich auf den Wangen bemerkbar machen würde, könnte ich mir glatt das Rouge sparen, aber lassen wir das. Ich war damals ein absoluter Make-up-Anfänger und dachte immer, dass das Gesicht damit maskenhaft wirkt und die Haut nicht mehr atmen kann. Ich ging also mit Skepsis an die Sache ran, pumpte zwei kleine Kleckse aus dem Spender und verteilte das Make-up gleichmäßig mit den Fingern im Gesicht. Im Prinzip wie eine Gesichtscreme. Ich selbst war schon ziemlich begeistert, wo mein rotes Gesicht geblieben ist, traf danach aber noch eine Freundin zum Frühstück, die mich vollends glücklich machte. Sie fragte zur Begrüßung, was ich getan hätte und machte mir Komplimente über meine hübsche Gesichtshaut. Päm! Seitdem kaufe ich das Make-up immer wieder nach. Manchmal mische ich es auch direkt mit der Tagescreme und habe danach ein hübsches, ebenmäßiges Hautbild, frei von Rötungen. Im Prinzip kommt es bei mir auch als Concealer oder Highlighter zum Einsatz. So hat man auch keine zu helle Kontur von einem andersfarbigen Concealer unter den Augen. Ein echtes Allround-Talent!

2: M.a.c Mineralize Blush „New Romance“
Okay, Ladys, dies ist wirklich das schönste Rouge, was der Markt hergibt. Wenn ihr meine Badezimmerschublade sehen könntet, wüsstet ihr, dass ich alles schon ausprobiert habe. Alle Marken, alle Farben, alle Preiskategorien. Was hat also dieses Rouge, das dafür gesorgt hat, dass ich bei keinen anderen mehr schwach werde? Besser gefragt: Wie bin ich auf dieses Rouge gestoßen? Meine liebste Freundin, die uns vier Bloggerinnen von „Fourhang auf“ übrigens auch gezeichnet hat (siehe Team), schminkt auch immer wieder ihre engsten Freundinnen an deren Hochzeitstag. Dabei ist sie bei einem Termin im M.a.c-Store auf die Farbe „New Romance“ gestoßen. Und da sie gerne mit mir die tollsten Entdeckungen teilt, könnt ihr nun auch davon profitieren. Eine weitere Freundin hat sich auch gerade zum zweiten Mal das Rouge nachgekauft. Man errötet in einem wunderschönen Roséton mit einem Minihauch Glitzer. Man sieht damit immer wunderbar frisch aus – als ob man den Morgen auf einer romantischen Frühlingswiese verbracht hätte. (Ganz schön kitschig, was?) Geheimtipp also vor allem für Mamas! Und es hält den ganzen Tag!
nachkauf2

3: Zoeva Lidschattenpalette „En Taupe“
Nachdem ihr nun also den Teint auf Vordermann gebracht habt, sind nun die Augen dran. Wie ihr schon auf unserem Instagram-Account sehen konntet, bin ich sehr großer Fan der Beauty-Marke Zoeva. Vor allem die Palette „En Taupe“ steht nun wirklich jeder Frau. Zwei weitere Argumente: Mein Lidschatten sieht abends noch genauso wie morgens aus und man kann ihn wunderbar verblenden. Die Farbe „Handmade“ war Liebe auf den ersten Blick und wie ihr auf dem Foto sehen könnt, gehe ich ihr auch selten fremd. Aber hier und da stupse ich den Pinsel auch mal in die anderen Farben und spätestens, wenn „Handmade“ und ich uns wegen Auflösens voneinander trennen müssen, gebe ich auch den anderen Lidschatten in dieser Palette eine Chance, meine neue große Liebe zu werden.

4: M.a.c Fluidline Gel-Eyeliner + M.a.c Augenbrauenpinsel Angled Brow Nr. 208
Nach dem Lidschatten kommt nun der Lidstrich. Mich sieht man wirklich nie ohne einen dünnen oder dickeren schwarzen Strich auf dem Lid. Auch gilt bei mir wieder die Devise: ablenken von Augenschatten aufgrund von kurzen, unterbrochenen Nächten. Ausprobiert habe ich wieder mal sämtliche Kosmetikartikel und da hat ja bekanntermaßen jeder tatsächlich seine eigenen Vorlieben. Für mich sind aktuell ein Gel-Eyeliner und ein abgeschrägter Pinsel das Nonplusultra. Der Pinsel von M.a.c ist in Wahrheit ein Augenbrauenpinsel, ich habe ihn aber zweckentfremdet und so kann ich den Lidstrich am präzisesten setzen, ihn mal dünner zeichnen oder den Swing mal extraausdrucksstark im Retro-Look malen. Ganz nach Lust und Laune. Große Liebe! Probiert es einfach mal selbst aus!

5: Parfum „Juliette has a gun“
Und zum Schluss kommen noch ein paar Spritzer von meinem Lieblingsduft auf den Hals. Ich mag es sehr, wenn man Menschen mit einem bestimmten Duft verbindet – zumindest, wenn er angenehm ist. Toi toi toi! Auf „Juliette is a gun“ wurde ich bislang tatsächlich am meisten angesprochen und ich mag es, dass er etwas „anders“ riecht. Nicht so typisch sportlich-frisch, sondern mit einem gewissen Etwas. Das gewisse „Etwas“ bedeutet bei Düften ja oftmals, dass sie nur abends funktionieren. Diesen Duft trage ich aber den ganzen Tag und habe ihn schon mehrmals nachgekauft. Es ist einfach der Katrin-Duft und ich will ihn in meinem Leben nicht mehr missen!

Und nicht vergessen: Vor dem Schlafen gründlich abschminken und dann erst: „FOURhang zu!“

Wie gefallen euch meine Lieblingsprodukte? Kennt ihr manche davon und habt sie selbst schon getestet und lieben gelernt?

Autor

Einen Kommentar schreiben