*Werbung
Eigentlich eine schöne Idee, auch mal Labels vorzustellen, die man so vielleicht noch nicht kennt, aber draufgestoßen wurde. Wobei ich von dem heutigen Label to watch bereits gehört habe, es aber irgendwie wieder von meinem Radar verschwand. Genau, draufgetoßen wurden wir nämlich von unserem Lieblingstaschen-Label ZOÉ LU. Die Macherinnen meinten, Katrin und ich passen wie A*** auf Eimer zu MAISON COMMON und stellten den Kontakt her. Tja, wenn man durch deren Instagram-Feed flaniert, dann wird klar, das Label ist für uns ein Label to watch: FOURhang auf!

Warum ist MAISON COMMON für uns ein Label to watch?

In erster Linie finden wir es toll, dass es in Deutschland kleine Modelabels gibt, die ihren ureigenen Weg gehen. Die Designerin Rieke Common hat eine bemerkenswerte Karriere hinter sich und kann Namen wie Strenesse, Rena Lange und Oscar de la Renta in ihr Kerbholz hauen, check! Aber die Idee eines eigenen Labels überwiegte und sie wagte den Schritt 2014. MAISON COMMON war geboren. Stoffe, die der höchsten Qualität entsprechen, und Muster, die nach – mit Verlaub – Katrin und Leonie schreien. Riekes Maxime ist die Individualität starker Frauen, die sich auch nicht scheuen, das eine oder andere Muster zu mixen. Selbstbewusstsein ist hier die Devise, aber die Klamotten von MAISON COMMON machen es einem einfach, genau die Stärke zu zeigen. Denn die Stoffe sind fantastisch, easy to wear und lassen sich somit ideal in den Tagesablauf eingliedern. Eines ist allerdings sicher: Die Looks sind immer etwas Besonderes und somit für uns ein Label to watch!

Wenn Blumen auf Punkteliebe treffen…

…dann komme ich gerne ins Spiel. Unser Label to watch produziert nicht auf Halde. Es gibt Lookbooks und nach der indiviudellen Order wird extra produziert. Deshalb ist es auch etwas Besonderes, wenn man ein Teil von MAISON COMMON erwirbt. Es ist keine Massenware und wir sind uns sicher, dass es immer Lieblingsstücke im Schrank bleiben werden. Mein heutiger Look kombiniert orange und türkis. Die Hose als Paperbag, floral und aus feinster Seide, während sich das Seidenshirt in der gleichen Farbkombi durchpunktet.
Da ich ja gerne nach Lust und Laune style, habe ich diese Kombination auf 3 verschiedene Arten zusammengestellt. Für den etwas kühleren Moment mit grasgrünem Kurzmantel, der allerdings mein Eigen ist:

Die etwas sportliche Variante mit Satin-Bomberjacke, die ebenfalls von mir selbst noch hinzugefügt wurde:

Und zu guter Letzt mit rosé Bouclé-Jäckchen – meinem Lieblingslook, wenn ich wählen müsste.

Wenn die Maske zum Look passt…

Wir kommen ja nicht umhin, zurzeit Masken zu tragen. Und wenn dann das neue Gesichtsaccessoire auch noch zum Gesamtlook passt, haben wir nichts dagegen. Ganz im Gegenteil! Und auch hier gilt: Es darf gemixt werden. Unser Label to watch näht wie viele andere Designateliers und Firmen auch Mund-Nase-Masken, damit uns der vermummte Alltag einfach auch mal ein Lächeln auf die Lippen zaubert – ob man dieses nun sieht oder nicht. 😉

Katrins Lieblingslook von MAISON COMMON

Und wie ich ja bereits oben schrieb – schreit das Label nicht nur meinen, sondern auch Katrins Namen. Sie hat sich für eine helltürkise, gepunktete Bluse mit Stehkragen und Rüschen entschieden. Die Bluse lässt sich nicht nur im Sommer wunderbar einzeln kombinieren, sondern sieht ganz sicher auch entzückend unter einem Pullover im Herbst/Winter aus. Dazu eine unglaublich schöne Hose in pink mit gelbem Blumenmuster, die Endlosbeine zaubert.

Und wenn es schon mal knallt, dann auch richtig! Daher hat Katrin noch einen floralen Mantel übergeworfen, der doch perfekt zu MAISON COMMONs restlichem Outfit passt, oder?

Und maskentechnisch sind Katrin und mein Bruder (Katrins Mann) nun auch bestens ausgestattet. Florian: “Die Maske ist perfekt! In edlem blau ist sie sehr flexibel einsetzbar – auch wenn die Businesstermine noch rar sind. Und bei mir als Brillenträger hat sie auf Anhieb den Test bestanden. Keine beschlagenen Brillengläser dank sich perfekt anpassenden Bügels! Jetzt weiss ich auch, was für Brötchen mir beim Bäcker eingepackt werden.”

Katrin: “Also ich bin schwer verliebt in meinen MAISON-COMMON-Look! Von Kopf bis Fuß bin ich bereit, mich abends mit Freundinnen im Restaurant zu treffen und die Fragen zu beantworten, woher ich die Teile habe.”

Author

2 Comments

  1. Liebe Leonie,
    ich bin begeistert. Zum einen, weil ich schon lange immer wieder kleine Labels aus Deutschland suche, die ihren eigenen Weg gehen, zum anderen vom farbenfrohen Look. Der passt tatsächlich wie A**** auf Eimer zu Dir und Katrin. Einfach super.

    Liebe Grüße
    Martina

    • Leonie Reply

      Liebste Martina, was eine Freude und Kompliment! Danke Dir herzlichst und sind sehr happy! Hab einen tollen Sonntag, liebst die Leonie

Write A Comment