Achtung Spritzgefahr! Wer wie ich seinen Obstsalat mit Granatapfelkernen liebt, der wird sicher auch schon mal beim Öffnen des Granatapfels geflucht haben. Auch wenn man noch so vorsichtig in die dicke Fruchtschale schneidet, entlädt sich sofort der Druck und rote Flüssigkeit spritzt einfach überallhin.

Ich selbst sah nach meiner Granatapfel-Premiere aus, als ob ich den Tag der Offenen Tür im Schlachthof verbracht hätte. Rote Sprenkel aber nicht nur auf dem Gesicht und der weißen Bluse, sondern auch die gesamte Küche vom Boden über die Wände bis hin zur Lampe hätte nach dem Massaker renoviert werden können.

Kurzum: Wie kommt man an die süßlichen Granatapfelkerne ohne Saftspritzer ran?

Ich habe sämtliche Tricks ausprobiert, mein absoluter Geheimtipp ist Wasser! Dazu müsst ihr wie folgt vorgehen:

  • Füllt eine große Schale mit lauwarmem Wasser (lauwarm finde ich angenehmer, da eure Hände eine Weile unter Wasser sind)
  • Nehmt den Granatapfel und ein Messer und arbeitet ab sofort nur noch unter Wasser
  • Schneidet zunächst den Blütenansatz sowie den unteren gegenüberliegenden Strunk ab
  • Danach schneidet ihr mittig den Granatapfel einmal durch
  • Jetzt könnt ihr das Messer zur Seite legen und arbeitet nur noch mit den Händen: Brecht immer wieder kleinere Partien aus der Frucht heraus und löst unter Wasser die Kerne von der weißen, dünnen Haut
  • Die schwereren Kerne fallen nun auf den Boden und die Haut schwimmt oben auf

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr die weiße Haut aus dem Wasser nehmen und wegschmeißen. Das Wasser mit den Kernen könnt ihr in ein Sieb schütten und die Kerne genießen
fha-granatapfel-fotor-text-0 fha-granatapfel-fotor-text-2fha-granatapfel-fotor-text-1 Extratipp: Mit Granatapfel jung bleiben und Magenschmerzen lindern

Wusstet ihr, dass die leckeren Kerne unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen und somit unser aller Alterungsprozess verlangsamt wird? Außerdem wird der Saft von Granatäpfeln im Orient gegen Magenschmerzen und Grippe getrunken, soll wahre Wunder wirken! Somit gibt es also schon drei gute Gründe – und dank Wasserschale nun auch eine saubere Möglichkeit -, öfter mal einen Granatapfel zu kaufen. Fourhang zu für die roten Spritzer!

Habt ihr noch weitere Tipps und Tricks zum sauberen Entkernen von Granatäpfeln? Verratet sie mir gern in den Kommentaren!

Autor

2 Kommentare

  1. Liebe Katrin,
    Ein wirklich hilfreicher Beitrag! 🙂 Ich liebe Granatapfel, aber habe oft keine Lust welchen zu essen, da das bei mir immer in einer großen Sauerei endet. Irgendwie habe ich beim Kerne entfernen immer alles dreckig gemacht und dann hatte ich auch schon gar keine Lust mehr darauf 😉 Ich würde aber lieber wieder öfter Granatapfel essen, denn die Kerne sind ja wirklich sehr sehr gesund. Deshalb freue ich mich, dass ich deinen Artikel gefunden habe und ich werde die Methode definitiv ausprobieren! Vielen Dank für die Hilfe! 🙂 Liebe Grüße, Maike

    • Liebe Maike,
      das kann ich absolut verstehen. Mir ging es auch immer genauso und ich hatte gar keine Lust mehr, mir Granatapfel zu kaufen. Aber zum Glück gibt es Wasser und Schüsseln. 🙂 Klappt wirklich super und nichts ist danach dreckig. Also ran an den Granatapfel! Hab einen schönen Tag! Liebe Grüße, Katrin

Einen Kommentar schreiben