Archiv

November 2016

Durchsuchen

DIY: Kinder-Kochbuch als Taufgeschenk!

Wenn man gefragt wird, ob man Patentante werden möchte, ist das ja ohnehin eine Grundsatzentscheidung und somit eine große Verantwortung. Sehr gerne habe ich zugesagt, diese dem Sohn meiner besten Freundin entgegenzubringen. Und dann stand die Taufe vor der Tür, aber was schenkt man denn nur?
Sicher gibt es die Möglichkeit ein Konto zu eröffnen und monatlich Geld zu überweisen. Den berühmten Taufbecher oder einen Beißring aus Silber von Tiffany´s kennt man auch, aber das passte irgendwie nicht. Ein selbstgebasteltes Mobile oder nochmal ein Plüschtier, weitere Bücher? Dabei ist mir aufgefallen, dass mein Patensohn am Liebsten mit Holzlöffel, Topf und trockenen Nudeln rumspielte und dabei einen Riesenlärm veranstaltete. Ich habe das mit großem Spaß beobachtet. Und Schwups war die Idee geboren: Ein Kinder-Kochbuch.

Maikes Wochennotiz

Diese Woche war es kalt, regnerisch und irgendwie wurde es nicht richtig hell. Viele motzen über dieses Wetter – ich nicht. Irgendwie mag ich es manchmal. Da kann man es sich mit gutem Gewissen zu Hause kuschelig und gemütlich machen und schon einmal ganz in Ruhe die nächsten Wochen planen. Alles organisieren und managen, sodass man möglichst alle Termine unter einen Hut bekommt. Denn wer kennt das nicht – die Weihnachtszeit ist meist alles andere als besinnlich. Aber ich liebe sie trotzdem. Was ich alles geplant, mir angeschaut und gemacht habe, jetzt in meiner Wochennotiz.

Kinderzimmer-Inspiration für Jungs

Heute möchte ich euch ein paar Inspirationen für eure Kinderzimmer-Einrichtung geben. Genau genommen zeige ich euch heute das Kinderzimmer meines großen Sohnes Fridolin, der jetzt drei Jahre alt ist. Dabei hoffe ich natürlich, dass euch die Deko, die Anordnung und das ein oder andere Produkt gefallen. Wenn es nicht verlinkt ist, könnt ihr einfach einen Kommentar hinterlassen und ich reiche euch die Info sehr gerne nach.

Günstige und hübsche Teile von H&M

Kennt Ihr das? Ihr schaut euch auf Fashion Blogs um und die meisten Teile die ihr seht sind mega teuer? Quasi kaum erschwinglich. Und wenn, dann müsstet ihr ewig lange dafür sparen.  Ja und dann, gibt es schon den nächsten Trend, den man gerne mitmachen würde und wieder springen einem die alt-bekannten teuren Teile auf den Fashion-Blogs entgegen. Gut, dass es genügend alternativen gibt. Deswegen wollte ich euch heute ein paar Teile aus der H&M Kollektion vorstellen. Klar da gibts noch die aktuelle Kenzo Kollektion… aber so für jeden Tag doch nicht wirklich tragbar und falls überhaupt, nur schwer kombinierbar. Also zurück zu meinen Empfehlungen. Bis auf den dunkel blauen Rollkragenpullover handelt es sich um aktuelle Stücke, die erst noch in die Läden kommen. Wenn ihr nicht solange warten wollt, habe ich euch passende Alternativen von Zara und Co. verlinkt. 

Nicoles Wochennotiz

Gefühlt ist mit dem November auch das schlechte Wetter gekommen. Oder? Das gute am November ist jedoch, dass es nicht mehr lange bis Weihnachten ist. Und dieses Jahr kann es mir mit der Vorweihnachtszeit nicht schnell genug gehen. In der heutigen Wochennotiz findet ihr einen tollen Samstags-Tipp für die ganze Familie (ideal bei schlechtem Wetter) und einen Restaurant-Tipp für die Großen. Außerdem die Empfehlung für einen Food-Blog den ich immer wieder gerne anklicke – so viel Inspiration und schöne Bilder.

DIY: Porzellan und Gläser mit Nagellack marmorieren

Die Tage werden kürzer und das Wetter kühler. Genügend Zeit, um kreativ zu werden. Schön mit einer leckeren Tasse Tee und guter Musik in der warmen Wohnung den Kopf „freiwerkeln“. Das kreative Arbeiten ist für mich ein absoluter Ausgleich zum doch stressigen Alltag. Es macht Spaß, etwas selbst zu kreieren und damit die Wohnung zu verschönern oder anderen eine Freude mit den selbstgestalteten Dingen zu machen. Selbst die Kleine bastelt schon fleißig mit, so gut sie es halt kann.
Für viele meiner DIY-Projekte braucht ihr nicht mehr als zwei bis drei Materialien. Meist sind es Dinge, die jeder zu Hause hat. Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach und im Handumdrehen ausrangiertes Porzellan und alte Gläser wieder „tischfähig“ machen könnt.

Gebackener Blumenkohl mit Lachsfilet und orientalischem Dip

Im Herbst denkt man beim Kochen an deftige Eintöpfe, Schmor- und Ofengerichte. Deftig, genau, weil man es jetzt so gerne warm im Bauch hat. Aber was ist, wenn man auch in der dunklen Jahreszeit weiterhin seine LowCarb Gerichte essen möchte? Die Weihnachtszeit mit Plätzchen und Stollen kommt schließlich früh genug! Ich finde Gemüse ja großartig, deshalb passt gebackener Blumenkohl wunderbar, weil das ja quasi auch ein Ofengericht ist. Damit es nicht zu langweilig ist, habe ich ein Lachsfilet glasig gebraten und einen leicht orientalischen Dip dazu gereicht. Der Mann meint, es war eine Sensation!