Kennt ihr diese fluffige und leckere Paradies Creme von Dr. Oetker? Die könnte ich ja jeden Abend löffeln. Purer Genuss! Nur leider enthält die Creme ganz schön viel Zucker, hat ordentlich Kalorien und eignet sich daher nicht wirklich für jeden Tag. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich dank Marsha von „Eine Prise Lecker“ auf den sogenannten „Protein-Fluff“ gestoßen. Ich habe ihn nun für euch getestet und kann schon mal sagen: kein Zucker, kein Fett, kaum Kalorien, cremig, lecker, los geht’s!  

Was ist Protein-Fluff?

Der Protein-Fluff, man könnte auch Protein-Mousse sagen, besteht vor allem aus einem Eiweißpulver (Casein), Obst und Flüssigkeit. Natürliche Quellen für Casein sind z.B. Magerquark und Käse. Beim Fluff  kommt das Eiweiß in konzentrierter und verpulverisierter Form zum Einsatz. Daher ist es vor allem bei Sportlern und Bodybuildern bekannt, da es dafür sorgt, dass die Muskeln mit Aminosäuren versorgt werden. Das war nun allerdings nicht mein Antrieb. Welche Muskeln und welcher Sport?! Hihi… Ich fand nur einfach, dass es so wahnsinnig cremig und lecker aussieht, sodass ich es probieren musste!
Wenn man das Casein also mit Flüssigkeit im Mixer schlägt bzw. es kräftig und lange mixt, wird es größer und breitet sich aus. Das führt dann zur fluffigen und wolkig-leichten Konsistenz – ähnlich der Paradies Creme.

Zutaten für den Protein-Fluff

150 g gefrorene Früchte (ich habe sie gekauft, natürlich könnt ihr sie auch zu Hause selbst einfrieren)
30 g Caseinpulver (ich habe geschmacksneutrales genommen, ihr könnt aber auch Casein mit Geschmacksrichtung Schoko, Vanille, Erdbeere etc. nehmen)
100 ml Wasser oder Milch
etwas Flüssigsüße
2 g Xanthan (gibt es in der Apotheke und sorgt für die Bindung, es geht aber auch ohne)

Zubereitung

Zunächst püriert ihr die gefrorenen Früchte mit etwas Flüssigkeit und dem Pürierstab. Ich habe für euch zwei Versionen getestet: einmal mit gefrorenen Himbeeren und einmal mit gefrorener Mango. Anschließend gebt ihr das pürierte Obst mit dem Caseinpulver und der restlichen Flüssigkeit und wer noch mag mit Xanthan sowie Flüssigsüße in eine Küchenmaschine oder in eine Schüssel. Nun kommt das Wichtigste: Ihr müsst nun mindestens 10 Minuten das Ganze zum Fluffen bringen, also ordentlich mixen. Geduld und Durchhaltevermögen sind jetzt wichtig! Ich habe die Maschine arbeiten lassen. Durch die Luft, die nun unter die Masse geschlagen wird, bekommt die Mousse die Cremigkeit. Ihr könnt sie natürlich auch noch beliebig ergänzen und noch Zimt, Nüsse etc. hinzugeben.

Fazit

Wer abnehmen möchte, aber nicht auf schlemmen verzichten mag, der ist mit dem Protein-Fluff bestens beraten. Die Mousse ist lecker, fluffig und leicht, dennoch ist man satt nach einer Portion. Ihr solltet den Fluff aber erst zubereiten, wenn ihr ihn auch direkt danach essen möchtet, da er mit der Zeit zusammenfällt. Also frisch zubereiten! Ansonsten ist er mehr luftig als cremig, also er hebt fast schon ab. Auf den Fotos sieht er schwerer und cremiger aus. Das müsst ihr nur wissen, das hatte mich ein wenig überrascht. Und man darf sich nicht abschrecken lassen von den Zutaten Casein und Xanthan; wenn man damit noch nie zu tun hatte, wirkt es doch sehr chemisch und künstlich, ist aber nichts Schlimmes, sondern nur konzentriert und gesund für den Körper.

Übrigens: Wenn euch dieser Artikel interessiert, dann klickt doch auch mal auf DIE zwei neuen Trendgetränke 2017!

Und jetzt bin ich gespannt, ob ihr den Protein-Fluff auch mal zu Hause zubereiten werdet?

Eure Katrin

 

Autor

68 Kommentare

  1. Hmmm, das sieht wirklich köstlich aus 😍 ich bin ja Fan von Mango – seit heute, hihi. Unbedingt probieren möchte ich noch Erdbeeren!

    Liebe Grüße und danke für die Erwähnung 💕
    Marsha

      • Liebe Renate,
        ich selbst besitze keinen Thermomix, aber ich habe das auf jeden Fall schon von anderen gehört und gelesen. Wichtig ist eben, dass es lange „geschlagen“ wird – ob per Mixer, Küchenmaschine oder eben Thermomix. Ich wünsche dir gutes Gelingen!
        Liebe Grüße
        Katrin

      • Liebe Renate,

        Natürlich kannst Du das im Thermomix machen – und zwar auch ohne Casein. Einfach Zucker pulverisieren (oder auch nicht, wenn man süße Früchte wie Mango oder Erdbeeren verwendet, ist genug Fruchtzucker enthalten. Dann den Rührbesen einsetzen, Eiweiß dazugeben und schaumig schlagen.

        Oder unter den Begriffen „Beerenschaum“ + „Thermomix“ googeln.

        LG
        Michaela

    • Ich habe das mal ausprobiert und es war wirklich gut. Jetzt habe ich aber ein anderes Pulver:Whey Protein 94. Es schäumt überhapt nicht. Liegt es an den frischen, nicht gefrorenen Früchten ? Oder am Rahmsteif, das ich statt xanthan hineingegebeb habe? Weiss jemand Rat?

      • Liebe Marsha,
        ich glaube nicht, dass es am Whey Protein 94 liegt, sondern eher an den frischen Früchten bzw. dem Rahmsteif. Ich habe es noch nie mit frischem Obst getestet und bin aber auch der Meinung, dass die gefrorenen Früchte entscheidend beim Fluff sind. Dadurch entsteht diese cremige, sorbetige Konsistenz. Xanthan ist kein Muss, insofern würde ich Rahmsteif auch einfach weglassen. Wenn du es schon einmal gut hinbekommen hattest, dann würde ich bei der bewährten Methode bleiben.
        Am Ende ist das aber alles ein Ausprobier-Prozess – was man mag, welche Konsistenz man nicht so mag etc.
        Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
        Liebe Grüße und schön, dass du hier mal vorbeigeschaut hast!
        Katrin

        • Danke, ich probiere weiter. Gut ist es auf jeden Fall. Bis ich alle Möglichkeiten getestet habe, bin ich sicher satt..
          Liebe Grüsse
          Verena

    • Du solltest unbedingt das Buch „China Study“ lesen! Dort wird auf das Protein Casein eingegangen, denn es ist leider alles andere als gesund. Mit diesem Kommentar möchte ich dich auch nicht angreifen, sondern nur aufklären. Ich hoffe du schaust es dir wenigstens mal an 🙂

      • Liebe Sandra,
        danke für deinen Hinweis. Kann ich gerne mal machen. Ich sage ja auch nicht, dass man es täglich und in großen Mengen zu sich nehmen soll. Vermutlich gilt auch hier: alles in Mengen. Liebe Grüße, Katrin

    • Geht auch nur mit eiweiß.. Einfach eiweiß steif schlagen, bisschen süßstoff oder Stevia rein, Himbeeren pürieren und unterheben.. Fertig
      😍🙃😊

    • Damit ihr seht, welches Produkt ich hier verwendet habe. Über die konkreten Versandbedingungen kann ich dir aber nichts Genaueres sagen. Nur, dass es keine Probleme gab und schnell da war. Liebe Grüße

  2. Ui, na das ist ja mal ne Idee, toll! Kann ich die Flüssigsüße auch weglassen oder ist die wichtig für die Konsistenz? Ich mag den Geschmack von Süßstoff nämlich gar nicht, dann lieber ganz ohne Zucker.

    Liebe Grüße
    Dani

    • Liebe Dani,
      freut mich, dass dir die Idee gefällt. Und natürlich kannst du es auch ohne die Süße machen. Ändert nichts an der Konsistenz. Viel Spaß beim Ausprobieren und liebe Grüße, Katrin

    • Liebe Nici,
      Whey geht auf jeden Fall auch. Tripel kann ich dir leider nicht sagen. Ich glaube, letztlich geht sehr viel, z.B. auch Eiklar, das ergibt dann auch eine Art Sorbet.
      Und Xanthan brauchst du nicht wirklich, daher teste es mal ohne, auch ohne Mehl…
      Liebe Grüße und berichte mal
      Katrin

  3. Soooo. Heute kam also schonmal das Casein-Pulver mit der Post. Große Freude (hurrah,hurrah!), denn was WAR ich doch neugierig auf dieses Rezept! Eiweiß, Süßschnabelei und ein prieselig-nichtssagendes Mü an Kalorien? Und satt macht es auch? Tschacka, Schwester!
    Nach Baby und diversen OPs ist nämlich nüscht mehr mit „oh-la-laah“, sondern es geht, sehr zu meinem Leidwesen, eher in Richtung „heieiei“. Höhö….naja. Seid drum:
    alles das hilft mein erstes Ziel (10 Kilo *Haare rauf) zu erreichen, sei willkommen in meinem Leben.
    Blöd nur: das Xanthan ist wohl noch in der Post, Mangos hab ich keine, Süßstoff ist aus…hm.
    Also habe ich beschlossen: Ist mir egal.
    Mache ich eben ohne Xanthan, mit Waldfrucht und zweckentfremde den Vanilledrink von Alpro der normalerweise in meinem Kaffee landet, der ist ja auch süß.
    Also 150g Früchte püriert, den Rest reingekippt und geduldig das Handrührgerät reingehalten.
    Und siehe da? Es flufft wie Hölle!
    Meinem Mann hat sein Probierlöffelchen im Vorbeigehen geschmeckt, ich habe nach 1/3 der Menge kapituliert, es war lecker, allerdings: ich bin pappensatt.
    Es funktioniert! Die Konsistenz ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig weil es so wahnsinnig leicht ist, aber nach schwerer aussieht- macht aber nix.
    Gesund, lecker, sättigend und freundlich zur Peripherie.
    Jetzt bin och gespannt auf das Ergebnis mit dem Xanthan. Und auf mein elastisches Zurückschrumpfen in meine alten Klamotten.
    Vielen Dank!

    • Liebe Sophie, wow: was für ein ausführliches Feedback! Und es scheint dir ja auch schon in abgewandelter Form zu schmecken. Insofern: toll, ich freue mich sehr, dass ich dich inspirieren konnte und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald dein Wohlfühlgewicht wieder erreicht hast! Alles Liebe, Katrin

    • Hi Sophie
      Du kannst auch kalte Magermilch nehmen und mit einem Mixstab (z.B. Bamix), die Magermilch schaumig dick schlagen!!! Etwas Kaffepulver oder was Du magst dazu und fertig!! 2 Minuten… und es ist lecker!
      Gruss Claudia

  4. wenn man von all dem nichts im haus hat, geht auch:
    2 eiweiß schlagen, 200g magerquark, ein bisserl zitronensaft und etwas zucker oder süßstoff unterheben.
    ich nehm ein halbes tütchen vanilezucker (ist gar nix im vergleich zu einem fruchtjoghurt in dem ca.2EL zucker sind)
    wird auch überraschend fluffig , sehr proteinreich, hat vielleicht ein paar kalorien mehr als das eiweißpulver , man kann es auch mit früchten verfeinern,
    aber ich weiß genau was drinn ist
    werde es trotzdem auch einmal mit dem pulver probieren, freu mich immer über solche rezepte denn ich brauche immer was zum schlecken
    liebe grüße angelika

    • Liebe Angelika, oh cool – das ist ja superlieb, dass du hier eine Alternative aufschreibst, die ich definitiv ausprobieren werde. Da bin ich ja jetzt schon gespannt auf den Geschmack!
      Ganz liebe Grüße
      Katrin

    • Hallo,
      schau mal oben bei den Zutaten, da habe ich das Pulver verlinkt und dort kannst du es bestellen. Aber du kriegst es zB auch bei Amazon etc. Einfach mal googlen. Liebe Grüße, Katrin

  5. Das Rezept klappt auch, wenn ihr das Caseinpulver durch normales Hühnereiweiss ersetzt!
    TK-Früchte nach Wahl pürieren, 3 Eiweiß vom Hühnerei dazu , nach Geschmack Zucker oder Austauschzucker und solare auf höchster Stufe mixen bis die Masse cremig wird.

  6. liebe beate
    das rezept mit dem hünereiweiß hab ich jetzt gleich ausprobiert ! ! SUPER
    kenne es als thermomix-rezept für softeis, dachte ohne zucker kriegt es keinen „stand“
    aber es klappte ganz wunderbar ! ! ! ich bin begeistert ! super eis-ersatz
    war mir jetzt zum frühstück aber etwas zu kalt , habe jetzt quark dazu und haferflocken darüber gestreut,
    bin pappsatt (vom halben rezept :250g gef. erdbeeren, 1 gr. eiweiß , zucker hab ich ganz weggelassen, 3löffel quark ,
    1löffel haferflocken)
    danke

  7. Lieber etwas Zucker, als Ersatzstoffe!!!
    Die schaden mehr als sie nützen und schmecken oft noch seltsam.
    Die Kalorien eines Desserts kann man sich ruhig gönnen. Jeden Tag will doch niemand wirklich diese quietschsüße und schwere Paradiescreme essen.
    Wer sich bewusst ernährt und auf seinen Körper hört und natürlich auch Energie umsetzt, kann auf die Jagt nach dem Superfood „ohne Zucker“ oder Kalorien getrost verzichten.
    Niemand bekommt Übergewicht weil er mal ab und zu eine Kalorienbombe verdrückt.
    Wenn der Bezug zum Essen verloren geht, Essen zum Ersatz für etwas wird, man nicht mehr bewusst isst und auf den Körper hört und sich der Lethargie hingibt, dann zahlt es unser Körper früher oder später aus und daran wird dann auch kein Fluff so schnell etwas ändern.

    • Liebe Sira,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich esse leider viel zu viel Zucker und hatte nach einer Alternative gesucht, die ich hier auf dem Blog vorgestellt habe. Aber wie beim Zucker gilt auch beim Fluff: muss man ja nicht jeden Tag essen, soll alles nur Inspiration sein.
      Liebe Grüße
      Katrin

  8. Ich bin so begeistert von dem Tip, das ich mir erst mal das Casein bestellt habe. Heute zum Frühstück habe ich es ausprobiert. Ich hatte gestern Erdbeeren in ein wenig Kokosblütenzucker eingelegt und eingefroren. Mit meinem Thermomix hatte ich dann schon nach ca 4 min ein phantastisches Ergebnis. Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept.
    160g Erdbeeren
    1 Teel. Kokosblütenzucker
    30 g Casein (Vanillegeschmack)
    100 ml Vanille -Sojamilch

    • Liebe Bella, was für ein schönes Feedback. Ich freue mich sehr, dass auch du nun damit ein neues Rezept für dich entdeckt hast, das lecker und so schön leicht ist. Das mit dem Kokosblütenzucker klingt auch toll, werde ich definitiv ausprobieren! Hab einen schönen Tag und lass es fluffen. 🙂 Liebe Grüße, Katrin

    • Hallo liebe Bella,
      hast du alles auf einmal in den Thermomix gegeben, oder hast du erst die gefrorenen Früchte püriert? Wieso eigentlich gefrorene Früchte, geht das nicht mit normalen Früchten?

      • Erst Früchte, Milch und Kokosblütenzucker pürieren. Frische Früchte sind zu wäßrig, und die Kälte macht die Konsistenz aus. Übrigens habe ich jetzt schon 8kg abgenommen. Ich esse den Fluff 1-2 mal amTag und habe keinen Heißhunger mehr auf Süßigkeiten

        • Wow, 8 Kilo – das ist ja der Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch – ein großartiger Erfolg. Du kannst sehr stolz auf dich sein.
          Liebe Grüße
          Katrin

  9. Hei Katrin, das hört sich gut an.
    Mit Eiweiß habe ich es schon oft im Thermomix gemacht, werde es jetzt mal mit deutschem Eiweiß Pulver probieren. Wird ja nichts anderes sein als das Englische. Sonst werde ich mal meine Schwester in England fragen.
    Werde berichten, wie es geworden ist😅👍
    Schönes Osterfest wünscht angie

    • Liebe Angie,
      da bin ich sicher, dass das deutsche Eiweißpulver absolut genauso gut geht! Und der Thermomix übernimmt die Arbeit – wie praktisch. 🙂 Ich wünsche dir auch frohe Ostern und schicke liebe Grüße, Katrin

    • Und sogar 18g Kohlehydrate, die komplett aus Zucker bestehen. Paradiescreme hat pro Portion 16g Zucker. Natürlich ist das raffinierter Zucker, aber wir wissen ja mittlerweile, dass Fruchtzucker nicht besser ist.

      • Liebe Kristin,
        ich schreibe ja auch nicht, dass es null Kalorien hat oder dass kein Fruchtzucker drin ist. 🙂 Jeder kann ja für sich entscheiden, was er lieber essen möchte – das ist hier ja nur ein Test vom Fluff und meine Erfahrung damit.
        Liebe Grüße

        • Hallo zusammen,
          Ich mlchte keinem zu nahe treten, aber bei Pinterest steht schon, dass keine Kalorien drin wären. Und wenn man ehrlich ist und das mal durchrechnet, hat dieses Rezept sogar etwas mehr Kalorien als eine halbe Packung Paradiescreme.
          Ich konnte keine Angabe dazu finden für wie viele Personen das hier gedacht ist, aber eine Packung Paradiescreme ist laut Hersteller für 4 Personen.
          Ich glaube nicht, dass man mit diesem Rezept Kalorien spart. Und durch die Ersatzstoffe kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es deutlich gesünder ist.
          LG Lorraine

  10. Tolle Idee…die Kids lieben Fluff. Noch ein paar frische Erdbeeren drüber und etwas Kakaopulver… lecker!

    Hält es sich etwas im Kühlschrank oder fällt es zusammen? Wir haben auch zwei Portionen tiefgekühlt. Mal sehen, was daraus wird…

    • Liebe Sandra,
      absolut: Man kann den Fluff beliebig variieren. Im Kühlschrank fällt er nach einer Weile leider zusammen, weil ja doch sehr viel Luft untergeschlagen wurde. Aber dem Geschmack tut es nix an. Tiefkühltruhe habe ich auch schon gelesen, allerdings noch keine eigenen Erfahrungen damit gemacht.
      Liebe Grüße
      Katrin

  11. Sehr gutes Rezept 😃 Ich bin begeistert
    150gr. TK-Beerenmix, 30 gr. Eiweißpulver „Vanille“ mit 100ml Milch und fertig ✅ Ohne Zucker, sehr lecker 😋 Danke für dieses super Rezept 💐

    • Liebe Sonja,
      das freut mich total, dass du dadurch ein Rezept für dich entdecken konntest.
      Liebe Grüße
      Katrin

  12. Hallo Katrin, ich habe den Protein-Fluff jetzt zweimal ausprobiert und bin mir irgendwie noch unschlüssig, ob es mir schmeckt. Was mich total irritiert ist die Grammangabe. Bei dem Löffel, der beigefügt ist, steht ml bzw. auf der anderen Seite 1/2, 3/4 oder ganz. Wenn ich es allerdings abwiege, ist es locker die dreifache Menge. Und zu dem Geschmack : Himbeere ist nicht so zu empfehlen. Bei mir ist das Fluffige zwar super, aber irgendwie mehlig/körnig. Oder mache ich vielleicht wirklich was falsch? Liebe Grüße Meike

    • Liebe Meike,
      hm also mehlig bzw. körnig wurde es bei mir noch nie, das wundert mich also ein wenig. Ich habe nie eine Geschmacksrichtung gewählt, sondern nutze immer nur das geschmacksneutrale Proteinpulver. Das tut mir leid, dass Himbeere nicht so gut schmeckt. Ich musste anfangs auch ein bisschen testen, was die exakten Mengen anging und wie mit den Mengenangaben hier beschrieben schmeckt und gelingt es mir am besten. Probiere da echt mal ein bisschen rum, mal mehr, mal weniger. Hast du es schon mal mit reinem Eiweiß probiert? Das soll ja auch so ähnlich schmecken. Ich hoffe, du findest für dich noch die richtigen Mengenangaben.
      Ganz liebe Grüße,
      Katrin

  13. Hallo

    Ich hab vor ein paar Tagen diesen Beitrag gelesen und fans es total interessant. Am liebsten hätte ich mir auch gleich eine riesen Packung Kasein besort. Aber dann habe ich einen Bericht gesehen, in dem es um eine Testreihe ging, in der fetgestellt wurde, dass man mit Kasein Krebszellen wachsen lassen kann. 20 % entsprechen wohl dem durchschnittlichen „Verbrauch“ von Europäern… und mit genau dieser Menge konnte man das Krebszellenwachstum steigern… Ich fand das schon ziemlich krass…

    LG
    Dani

    • Liebe Dani,
      vielen Dank für den Hinweis. Das ist auch richtig, dass man sich mit allem auseinandersetzen und recherchieren muss. Vermutlich gilt auch hier: alles in Maßen genießen.
      Liebe Grüße
      Katrin

  14. Hallo,

    habe mir alles über Amazon schicken lassen und liegt jetzt zur Zubereitung in meiner Küche.
    Nur frage ich mich, warum es unbedingt TK Obst sein muss???

    LG
    Carola

    • Liebe Carola,
      da mit gekühltem Obst der Fluff cremiger und sorbetiger wird. 🙂 Auch bei Smoothie Bowls soll man aus dem Grund ja gefrorenes Obst nehmen.
      Liebe Grüße
      Katrin

  15. Hallo Katrin,
    eine Frage zum Proteinfluff.
    Kann ich dafür auch dieses Pulver für Proteinshakes aus dem Fitneßstudio verwenden?
    Habe ich nämlich noch übrig und wäre sehr glücklich, wenn ich es außer für Shakes, noch für andere Sachen nehmen könnte.
    Liebe Grüße
    Martina

    • Liebe Martina,
      das kann ich dir ehrlich gesagt nicht genau beantworten. Probiere es aber auf jeden Fall mal aus! Müsste bestimmt klappen! Berichte dann gerne mal, falls mich das noch mehr Leser fragen. 🙂
      Liebe Grüße
      Katrin

    • Christine Bichler-Berghoff Antworten

      Ja das geht Martina. Ich nehme das für meine Fluffs. Vanillegeschmack mit Himbeere ist ein Traum 🙂

  16. Lecker… ich habe es mit rohen Eiweiß gemacht und es hat auch super geklappt. Lecker lecker ich geh jetzt mal weiter naschen! Liebe Grüße

  17. Casein angekommen, Himbeeren etc. Alles da.

    Da ich KEINE Küchenmaschine besitze habe ich das Pürieren im Hochleistungsmixer vorgenommen.

    Da ist mir schon aufgefallen, dass ich mit nur einem Teil Flüssigkeit nicht auskomme. Also habe ich h die gesamte Flüssigkeit dazugeben. Soweit okay.

    Dann auch im HLM das Casein und den Flüssigsüssstoff dazugegeben.

    Leider trotz geduldigen Wartens ist die Maße flüssig geblieben. Habe das Ganze mit dem Handmixer zu retten versucht, leider erfolglos.

    Ist also von den Hochleistungsmixern abzuraten?

    Würde ein normaler Handmixer reichen?

    Danke im Voraus für Eure Hilfe.

  18. Hallo Katrin,
    Kann man auch frisches Obst dafür nehmen?
    Klingt echt super, habe mir auch schon alle Zutaten besorgt. Bin schon so gespannt.
    Lg Margit

    • Liebe Margit,
      ich habe es noch nicht mit frischem Obst ausprobiert und habe da keine Erfahrungen. Wenn du die Möglichkeit hast, das Obst vorher noch einzufrieren, probiere es damit doch mal zuerst. Es soll ja so ein bisschen wie ein Sorbet werden, daher ist es glaub schon wichtig.
      Ich wünsche dir gutes Gelingen!!!
      Liebe Grüße
      Katrin

  19. Sieht lecker aus und hört sich gut an. Würde gerne mal die Nährwerte wissen, die so eine Portion
    Proteinfluff mit sich bringt.
    Wer weiß darüber Bescheid???
    Eiweiß steif schlagen und mit Osbt, mach ich auch öfters oder ich hebe das geschlagene Eiweiß unter den Magerquark und stell das ganze in das Eisfach bis alles leicht angefroren ist- schmeckt besonders im Sommer gut

  20. Hallo!
    Da ich gerade eine Stoffwechseldiät mache und doch mal Hunger auf Süßes habe, freue ich ich über dieses Rezept.
    Die Creme ist wirklich lecker und ich kann diese nur empfehlen!
    Wenig Zutataen und eine große Masse an leckerer Creme.

  21. Hallo, habe heute dein Rezept ausprobiert, leider ist es nicht fest geworden. Ich habe tiefgefrorene Heidelbeeren verwendet, 3k Protein von foodspring und Milch. Habe alles so zubereitet wie du beschrieben hast, meine Küchenmaschine hat sogar extra Minuten gedreht. Erst nachdem ich Sofort-Gelantine untergerührt und es anschließend in den Kühlschrank gestellt habe ist es fest geworden, aber es war trotzdem noch fuffig. Ansonsten sehr lecker. Liebe Grüße Michaela

    • Liebe Michaela,
      man muss tatsächlich ein bisschen ausprobieren, wie man die gewünschte Konsistenz am besten hinbekommt. Beim ersten Mal hatte es bei mir auch nicht so gut geklappt. Du hast jetzt noch Milch hinzugefügt und hast ein anderes Protein gewählt. Freut mich aber, dass es am Ende mit Gelantine funktionierte und dass es dir auch geschmeckt hat. Liebe Grüße Katrin

Einen Kommentar schreiben