Nach den jecken Karnevalstagen beginnt ja bei vielen das Fasten. Die einen verzichten auf ihr liebgewonnenes mobiles Endgerät, die anderen lassen nur mal ne Weile die Finger vom Alkohol und wiederum andere verändern für 40 Tage ihre Essgewohnheiten. Zu welcher Kategorie auch immer ihr gehört oder wenn ihr – wie ich – gar nicht wirklich etwas verändert, aber trotzdem mal wieder Lust auf was Gesundes und vor allem Schnelles habt, dann sei euch mein heutiges Rezept wärmstens ans Herz gelegt: Quinoa-Rote-Bete-Kichererbsen-Salat.

Ihr könnt ihn alleine essen, vielleicht mit einem Stück Baguette. Oder ihr nutzt ihn als Beilage und macht euch dazu z.B. noch ein Stück Fleisch oder einen Fisch. Je nachdem reicht er für 2-4 Personen. Ich bin schwer begeistert, denn eigentlich entstand er als eine Art Resteverwertung: Ich hatte noch Rote Bete und eine Dose Kichererbsen, eine übriggebliebene Limette (von Cocktails) und eine Avocado (kann man ja immer zu Hause haben) – und da am Rosenmontag in Köln ja alles dicht ist, musste ich mir etwas zaubern, was ich zu Hause hatte. Boah, puh, yummy, megalecker! Wird definitiv noch mal gemacht!

Zum ersten Mal verwenden wir heute übrigens eine neue Rezept-Funktion (siehe ganz unten) – viele von euch gaben uns das Feedback, dass sie unsere Rezepte gerne ausdrucken würden bzw. dass sie die Rezeptanleitung gerne einen Ticken übersichtlicher hätten. Et voilà – wie gefällt euch die neue Funktion am Ende des Artikels?
15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat 15-Minuten-Salat

 

Rezept drucken
Gesunder 15-Minuten-Salat: Quinoa-Rote-Bete-Kichererbsen-Bowl
Die Quinoa gut waschen und in 400 ml leicht gesalzenem Wasser aufkochen und bei geöffnetem Deckel 13-15 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser vollständig aufgenommen wurde. Zeitgleich in den Mixer Schalotte, Knoblauch, eine halbe Avocado, drei Kugeln Rote Bete und den Saft einer halben Limette geben und alles ordentlich durchmixen. Die übrige Hälfte der Avocado sowie die restlichen Kugeln Rote Bete kleinschneiden und mit den Kichererbsen in eine Schale geben. Wenn die Quinoa fertig ist, vermengt ihr sie mit dem Inhalt aus dem Mixer. Anschließend alles zusammen verrühren, mit Salz/Pfeffer/Limette/Olivenöl abschmecken und mit Petersilie dekorieren.
Kochzeit 15
Portionen
Kochzeit 15
Portionen

 

Guten Appetit!
Eure Katrin

Autor

Einen Kommentar schreiben