Das Wochenende war zur Erholung da, schließlich mußte ich die Füßlein und meine Stimme von der Fashion Week wiederbeleben. Aber ich war diese Woche dennoch wieder voller Tatendrang. In ganz Deutschland zeigt der Wetterbericht Sonne, nur bei uns nicht. Es ist trübe und grau. Da muß ich mir eben etwas Farbe in mein Leben holen. Sonst wird man ja noch depressiv! Ob ich es doch geworden bin oder nicht…lasst Euch überraschen von meiner heutigen bunten Wochennotiz!

<Hot> … ist meine neue Bluse! Eine liebe Freundin von mir, genauso Odeeh-verrückt wie ich, hat sich die Bluse in zwei verschiedenen Farben gekauft. Good for me! I am in green now!!!

Und beim Foto machen, hat mal schwups die Sonne rausgeguckt!

<Cold> …Kunden sagen erst zu, dann sagen sie ab. Neue Angebote kommen wie Kai aus der Kiste auf den Tisch und man steht vor Entscheidungen und ist etwas irritiert. Warum geht eigentlich nicht immer alles mal glatt? Aber so macht es das Leben ja auch irgendwie bunt, oder?

<To do> …nachdem ich letzte Woche ja mein Auto von der Reparatur abgeholt habe (Ihr erinnert Euch vielleicht in meinem Jahresrückblick hatte ich 2016 mehr als Pech mit meinem Auto), steht jetzt auch noch der Service und der TÜV an. Uff. Ganz schön teuer wird das, aber was tut man nicht alles, um danach wieder einen bunten Aufkleber auf´s Nummernschild zu bekommen?!

<Erledigt> …eine Geschichte, die keine Frau in einem gewissen Alter gerne macht. Mammographie. Man will es aufschieben, nicht dran denken, aber es muß ja sein. Auch wenn man immer ein etwas mulmiges Gefühl hat, ist Vorsorge wichtig und man ist sehr erleichtert, wenn man gesund und das Leben bunt ist. An dieser Stelle: Viel, viel  Kraft und alles Gute denjenigen, denen es gerade nicht so gut geht.

<Dran denken> …ich bin jetzt echt mal zeitig dran. Eine Freundin von mir wird 50 und ich habe sogar schon eine Idee für ein Geschenk. Dabei sind es ja noch 2 Wochen bis zum Fest!!!! Hurra! Ich kann natürlich nicht sagen, was es ist, aber ich verrate Euch nur: Es ist was Buntes!!! Hahahahaha.

<Nein Danke> …ist wie oben schon erwähnt, dieses trübe Berliner Januar-Wetter. Im Süden scheint die Sonne, obwohl es minus 10 Grad hat und hier? Grau in grau, nix Buntes weit und breit, bei der Null-Grad-Grenze. Noch nicht mal Schnee liegt hier! Herrje, deshalb gibt es erstmal Tuuuuulpen!

<Kaufen> …Überraschung für Euch: Vielleicht hat Euch ja mein Shooting mit den Accessoires von Abury gefallen und inspiriert. Denn wir haben ein großartiges Goodie für Euch: Ihr bekommt unter dem CODE:  ABURYxFOURhangauf 15 % bei Eurem Einkauf (einlösbar beim Checkout; rechts bei Geschenkkarte oder Rabattcode)! Der Code ist gültig bis 27.2. 2017. Also ich kann mich kaum entscheiden bei der bunten Auswahl an Accessoires aus Indien, Marrakesch oder auch Ecuador! Vielen lieben Dank, liebe Aburys, für das Dankeschön an unsere FOURhang auf Leser/Innen <3<3<3!

Diese und viele andere Accessoires gibt es bei Abury

<Dringend> …meine Steuerunterlagen zusammensuchen. Awwwww. Das ist vielleicht ein bunter Haufen an Quittungen und Rechnungen, die sortiert werden müssen und dann geht´s ab zum Steuerberater!

<Anschauen> …Seit Wochen steht in unserem Gästezimmer ein Kiste der Telekom. Gefüllt mit einem neuen Router und dem neuen Entertain-Receiver. Tja, warum steht der noch da? Weil ich mich zum einen nicht traue, den Router anzuschließen, um dann festzustellen, dass das WLan nicht funktioniert und zum anderen, weil ich auf dem bisherigen Receiver noch so einige Filme gespeichert habe, die ich noch nicht angeschaut habe. Wie den „Die Sachers“-Zweiteiler. Den werde ich mir also noch am Wochenende „reinziehen“. Aber was viel schlimmer ist: Meine „Sissi“-Folgen sind dann weg, wenn ich das neue Gerät anschließe!!! Ich weiß…jaja, ist albern…. vielleicht sagt Ihr es einfach nicht weiter, haha!

<Essen> …ein Abend mit meinen Freundinnen in meiner heiß geliebte Paris Bar. Ein Ort, an dem ganz früher mittellose Künstler zumindest eine warme Suppe und ein Glas Rotwein bekommen haben. Bezahlt haben sie oft in Naturalien. So sieht es dort auch aus, Kunstwerke über Kunstwerke. Wenn die Wände sprechen könnten…ich will gar nicht wissen, was auch später Stars wie Alain Delon damals mit Romy Schneider oder auch Mitglieder europäischer Königshäuser dort alles erlebt haben. Oder vielleicht doch? Jedenfalls findet man dort immer eine bunte Mischung aus Gästen. Künstlern, Galeristen, die ihren Wein trinken und Steak Frites essen, aber auch unser Bundestrainer läuft einem über den Weg. All in all ist es ein Plätzchen, an dem ich mich herrlich amüsiere, weil ich immer Bekannte treffe und auch immer was zum Glotzen habe. I love it.

Eine Menükarte, die schon einiges erlebt hat
Schaut mal auf die Bildunterschrift. Tolles Motto! Das ist übrigens einer der Gründer der Paris Bar.

<Wochenende> …habe ich meinen Alessandro-Nagel Termin! Jawohl, ich gönne mir das alle 4 Wochen! Gepflegte Fingernägel sind ja einfach was Edles. Ich bin ja ein Lac Sensation Fan – während Katrin auf Gel schwört und Maike eine Strip Lac Addicted ist – denn das hält bei mir einen Monat! Strike. Und ich verspreche Euch, es wird farbig, mit meinem rechten Ringfinger aber in einer anderen Farbe – wie immer!

Ich wünsche Euch ein herrliches Wochenende!

 

Autor

Einen Kommentar schreiben