So, ich bin also schon fast abfahrbereit! In Kürze fahre ich mit meinen beiden Freunden in ein Haus auf Mallorca. 9 Tage das süsse Nichtstun genießen. So ist es wirklich. Wir bewegen uns kaum vom Fleck. Ich scharre echt schon mit den Füssen, weil ich endlich Urlaub haben will. Dazu kommt, dass ich ja auch was ordentliches zum Anziehen mitnehmen möchte. Man will ja nicht nur rumlaufen wie ein Schlurch! Deshalb habe ich heute mein Strandkleidchen übergeworfen und zeige Euch mein Strandoutfit. Urlaubskoffer-FOURhang auf!

Werbung durch Affiliate-Links und Markennennung
Als meine Jungs und ich den Urlaub planten, kam uns spontan die Idee und haben uns somit auch die Auflage erteilt, nur mit Handgepäck zu reisen. Puhh, was ne Herausforderung. Und: Mooooment, was mache ich mit meiner Sonnenkosmetik? Normalerweise nehme ich auch meine eigenen Messer mit, denn ich bin fürs Kochen im Urlaub zuständig oder eine Handvoll Bücher! Also eine schlechte Idee. Das nur am Rande.

Strandoutfit: Strandtasche

Ein bißchen Hippie, ein bißchen flattrig – mein Strandoutfit steht!

Dennoch, auch wenn man im Sommerurlaub nicht so viel anhat, muß ja eine gewisse Garderobe schon sein. Tagsüber am Pool oder im Sand, klar, da kommen Bikini oder Badeanzug zum Einsatz, aber was ist auf dem Weg dahin? Man durchquert ja die Hotellobby nicht halbnackig! Also gab es einen Faktencheck bei mir im Schrank. Und ob Ihr es glaubt oder nicht, mir fehlte ein Kleid, das mein Strandoutfit komplettierte. Es gab Tuniken aller Art, aber so ein weisses Hippieteil, fehlte mir noch. Und letzten Samstag während meines Streifzugs durch eine kleine Boutique in Berlin, stand ich plötzlich vor meinem Objekt der Begierde. Genau so habe ich mir das vorgestellt.

Strandoutfit: Hippiekleid

Weit, luftig, Stickereien am Ausschnitt und sonst wenig Gedöns dran. Perfekt. Das kleine Minigürtelchen habe ich auf dem Rücken zusammengebunden, denn wer will sich im Sommer einengen? Ich habe Euch mal hier ein paar feine Teilchen zusammengesucht!

 

Der Bikini scheint nicht durch, wird im Nacken zusammengebunden – sieht auch toll aus, ein paar Klunker an die Ohren (gut mit meinen Quasten sollte ich besser nicht ins Wasser gehen :-), dann die passenden Hippieschläppchen und schon steht das Strandoutfit. Was so ein paar Accessoires ausmachen, oder?

So, und wer noch ein paar mehr Ideen, zum Thema Bikini, Badeanzug, Strandtuch oder Tasche braucht, dem habe ich in Shop Leonies Style ein kleine, aber feine Auswahl zusammengesucht.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch das gute Buch und ich wäre dann bereit zum Flughafen zu fahren. Apropos Buch. Ich bin eine passionierte Kindle-Leserin, weil ich ja immer unterwegs bin, aber manchmal muß es auch mal ein richtiges Buch sein. Ich denke, das Rennen hat für diesen Urlaub „Peking Girls“ gemacht und darf mit. Somit schließt sich auch wieder der Kreis.

Strandoutfit: Das Haarband hält die Frisur im Zaum
Das Haarband hält die Frisur im Zaum

Ich wünsche Euch allen einen perfekten stylischen und lässigen Urlaub und bis dahin gibt es mit dem Mann einen Drink auf Balkonien, der will nämlich nicht mit, ist ihm zu warm da!

Strandoutfit: Vorfreude
Auf den Urlaub!

 

Autor

3 Kommentare

  1. Viel Spaß liebe Leonie,
    Du bist bestens vorbereitet! Danke für die tollen Anregungen, da werde ich gleich einmal stöbern!

    • Liebste Geli, ich habe noch 2,5 Wochen bis es losgeht, aber die Vorfreude steigt! Danke für Deine lieben Worte! Freue mich riesig! Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag, herzlichst Deine Leonie

  2. Ach, Mallorca ist doch fantastisch, da freue ich mich jetzt schon mit Dir. Natürlich habe ich schon gestöbert und Du hast ja wieder Anregungen, da möchte man jedes Teil haben. Fotos von Deinem tollen Strandkleid hoffe ich schon zu sehen… Bei mir gibt es nur im August Urlaub in der Hütte am See und Ende Oktober München, aber nur wenn eine Instafreundin Zeit hat. Denn nur so fährt der Mann da nicht hin. Schönen Sonntag auf Balkonien mit dem feschen Mann. LG MM

Einen Kommentar schreiben