Werbung
Zähne putzen völlig ohne Bewegung und ohne Geräusche? Mit Ultraschall? Ganz genau! Ich habe die Emmi-dent getestet und erzähle euch heute, wie mir die völlig neue Art, Zähne zu putzen, gefällt.

Wer mich kennt, weiß, dass ich schon immer einen besonderen Zahnputztick hatte. Als ich Teenager war – Gott, ist das lange her – ermahnte mich mein Zahnarzt immer, dass ich nicht so kräftig schrubben soll. Meine Zahnhälse lagen regelmäßig frei, was echt schmerzhaft war. Dann kamen die elektrischen Zahnbürsten ins Spiel und ein einzelner Durchgang reichte mir nie. Ich habe die Geräte nach der vorgegebenen Zeit und dem automatischen Abschalten immer mindestens zwei weitere Durchgänge laufen lassen. Ich mag halt einfach das Gefühl von ultraglatten und sauberen Zähnen.

Wie ich auf die Emmi-dent gekommen bin

Wenn ihr uns bei Instagram folgt, konntet ihr in meiner Story neulich schon sehen, dass meine Philips Sonicare Diamonds Clean zuletzt leider immer wieder den Geist aufgegeben hat. Eigentlich war ich mit ihr extrem zufrieden, aber drei verschiedene Handstücke muckten jeweils nach ein paar Monaten rum. Also fragte ich euch, ob ihr mir eine elektrische Zahnbürste empfehlen könnt. Und nicht nur einige Follower, sondern auch eine Freundin gaben mir daraufhin den Tipp, mal die Ultraschallzahnbürste Emmi-dent zu testen, sie sei das Beste auf dem Markt. Da wurde ich natürlich neugierig und bin sehr froh, dass ich die Emmi-dent Platinum für den Blog testen durfte. An dieser Stelle herzlichen Dank an das Emmi Ultrasonic Team.

Emmi-dent Platinum

Wie funktioniert die Emmi-dent?

Eine elektrische Zahnbürste erreicht ca. 30.000 Schwingungen pro Minute. Die Emmi-dent dagegen kommt dank Ultraschalltechnik auf 96 Mio. Schwingungen pro Minute – ganz schön großer Unterschied, findet ihr nicht? Und da die Ultraschallwellen bis in die kleinsten Zwischenräume sowie in das Zahnfleisch, auf Gaumen und Zunge vordringen, bleibt der Mund absolut bakterien- und keimfrei. Wie das funktioniert? Der Ultraschall erzeugt in den speziellen Zahnpasten Mikrobläschen, die quasi implodieren und Plaque, Speisereste, Zahnstein und Co. beseitigen. Ganz ohne Bewegung, Vibration oder Geräusche. Dadurch wird also auch das Zahnfleisch geschont und verhindert, dass es zu Bürstschäden an Zähnen und Zahnhälsen kommt.

Wie wendet man die Emmi-dent an?

Es ist eine wirklich ganz eigene und neue Art, wie man die Zähne mit der Emmi-dent putzen muss. Man muss sich daran also erst etwas gewöhnen, dann funktioniert es wunderbar. Nachdem ihr das Gerät 48 Stunden lang aufgeladen habt, kann es losgehen. Die spezielle Zahnpasta, die es übrigens in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, tragt ihr mit der Bürste auf alle Zähne auf, sodass überall ein wenig Pasta drankommt. Danach haltet ihr die eingeschaltete Bürste immer für 10 Sekunden an zwei Zähne; sobald die 10 Sekunden vorbei sind, ertönt ein kleines Piep-Geräusch. Die Bürste kann 2-3 Zähne auf einmal mitnehmen, danach geht ihr zu den nächsten beiden Zähnen. Es wird also nicht geschrubbt oder sonstwie bewegt, sondern einfach nur drangehalten. Der Ultraschall arbeitet ganz von allein. Das Ganze muss man nun sowohl innen, als auch außen sowie auf den Kauleisten wiederholen – oben und unten.

Fazit

Die Zähne werden wirklich wahnsinnig gründlich gereinigt und man spürt nach dem Putzen, wie glatt sie sind. Dass das Ganze geräusch- und bewegungslos geschieht, ist zunächst eine Veränderung, an die man sich gewöhnen muss. Bislang habe ich ja ordentlich mitgeschrubbt und konnte zunächst kaum glauben, dass die Zähne ohne Bewegung sauber werden. Da man ein wenig Zeit und Geduld mitbringen muss, gebe ich zu, dass ich vor allem morgens auch gerne mal noch zur elektrischen Zahnbürste greife, weil es damit etwas schneller geht. Abends bin ich aber immer sehr froh, die Emmi-dent zu benutzen und danach zu wissen, dass meine Zähne nicht sauberer sein könnten. Wenn ihr auf die Emmi-dent ebenfalls umsteigen möchtet, gibt es das Platinum-Set für 189,90 Euro. Nicht ganz günstig, aber vergleichbar zu anderen elektrischen Zahnbürsten.

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Zähneputzen!
Eure Katrin

Autor

3 Kommentare

  1. Hallo Katrin ,
    Nach einigen Monaten. möchte ich Sie fragen .
    Benutzen Sie die Emmi dent Platinum immer noch ?
    Und was für Erfahrungen Sie gemacht haben .
    Würde mich über eine Nachricht freuen .

    Beste Grüße
    Thomas

    • Lieber Thomas,
      vielen Dank für deine Frage. Ich benutze die Emmi-dent immer noch täglich – morgens benutze ich eine andere Ultraschallzahnbürste, weil es da etwas schneller gehen muss, aber abends freue ich mich darauf, die grünliche Reinigung mit der Emmi-dent vorzunehmen. Ich war auch erst letzte Woche beim Zahnarzt und der war ganz gelangweilt, weil meine Zähne zu gepflegt sind, hihi. 🙂
      Ich hoffe, da hat geholfen.
      Liebe Grüße
      Katrin

  2. Liebe Katrin ,
    Aus dem schönen Südbaden , möchte ich mich Herzlich bei Dir bedanken .
    Für deine schnelle Beantwortung .
    Vielen Dank .
    Liebe Grüße
    Thomas

Einen Kommentar schreiben