Bei knalligem Neon denkt ihr nur an die 90er Jahre? Ich zeige euch heute drei Looks mit einem Neon-Pullover, die ihr wunderbar im Job und im Alltag tragen könnt. „FOURhang auf“!

Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung für Peek & Cloppenburg*
*Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren Hauptsitzen in Düsseldorf und Hamburg. Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation mit der Peek & Cloppenburg KG, Düsseldorf, deren Häuserstandorte ihr unter www.peek-cloppenburg.de findet.

Vor 20 Jahren hat man ja gerne mal komplette Neon-Looks getragen. Davon bin ich nicht unbedingt der größte Fan. Viel cooler finde ich es, wenn man solch eine Signalfarbe im Alltag gezielt einsetzt. Stichwort: weniger ist mehr! Ob Neon-Gelb, Giftgrün, Neon-Pink oder Knall-Orange – wenn euer restliches Outfit ruhig ist, dann lässt sich Neon wunderbar kombinieren. Und sorgt zugleich für gute Laune. Denn wann immer ich meinen pinken Neon-Pullover trage, werde ich auf diese schöne Farbe angesprochen. Kombiniert habe ich ihn für diesen Blogpost mit Hellblau, Dunkelblau und Weiß.

Look 1: Neon-Pulli mit gestreiftem Hosenanzug

Ich liebe die Farbkombination von Pink und Hellblau, denn das Neon-Pink bringt auch das Hellblau zum Strahlen. Da sich in dem gestreiften Hosenanzug auch noch Weiß befindet, habe ich auch noch einen weißen Rolli unter den Pullover angezogen. Und damit es nicht zu schick wird, dürfen Sneaker an die Füße. Ein ähnliches Paar Sneaker findet ihr hier bei Peek&Cloppenburg.

Look 2: Neon-Pulli trifft auf Weiß

Wie schon gesagt mag Neon gerne dezente Farben zum Kombinieren. Also setze ich im zweiten Look vollständig auf die Farbe Weiß. Eine weiße Culotte trifft auf Perlenschmuck und coole Sneaker.

Look 3: Neon-Pulli mit geblümtem Kleid

Und dass ich ein großer Pulli-über-Kleid-Fan bin, habt ihr bestimmt auch schon mitbekommen. Und dabei mag ich es besonders, wenn man nicht nur untenherum etwas vom Kleid sieht, sondern auch noch am Kragen oder an den Ärmeln. In diesem Fall sticht der Stehkragen des Kleids heraus. Strumpfhose, Quastenohrringe und Stiefeletten dazu und fertig ist der dritte Neon-Look.

Welcher gefällt euch am besten?

Übrigens ist mein Pullover von Peek & Cloppenburg; online kann ich ihn nicht mehr finden, aber ihr bekommt eine tolle Auswahl an weiteren Kaschmirpullovern hier.

Eure Katrin

Author

3 Comments

  1. Also heute kann ich mich nicht entscheiden,?welchen Look ich besser finde!! Alle drei sind so flott und stylish, dass ich jeden Look als Inspiration in meinem Lookbook abspeichern werde. Umwerfend schön liebe Katrin.
    Herzliche Grüße EvelinWakri

  2. Schön! Ich liebe knallpink!

    Wie bekommst du denn beim Überm-Kleid-Look den Pulli vorne hoch? Danke!

    • Katrin Reply

      Liebe Wibke,
      ich trage auf dem Kleid noch einen schmalen, engen Gürtel. Und in den stopfe ich dann vorne den Pulli etwas rein und zupfel nach, sodass es gut aussieht. Ich hoffe, es ist verständlich, was ich meine. 🙂
      Liebe Grüße, Katrin

Write A Comment