Quark-Auflauf aus dem Ofen? Aus nur 4 Zutaten? Und das Ganze auch noch Low Carb und damit ohne schlechtes Gewissen? Wollte ich unbedingt ausprobieren. “FOURhang auf” für ein schnelles und leckeres Rezept, das Groß und Klein schmeckt.

Quark-Auflauf
Quark-Auflauf mit Mangoscheiben

Leonie und ich sind ja ein bisschen bekannt für unsere schnellen und halbwegs gesunden Desserts. Den Protein-Fluff kennen vermutlich sehr viele von euch. Die Joghurt-Bombe ist ein absoluter Klassiker von mir und habe ich euch kürzlich auch auf dem Blog vorgestellt. Und Leonies Götterquark geht auch einfach immer! Lecker!

Quark-Auflauf
Quark-Auflauf mit Himbeeren und Puderzucker

Da ich also ein Fan von simplen Nachspeisen bin, steht der Quark-Auflauf schon ziemlich lange auf meiner To-Do-Liste. Und nun kam ich endlich dazu und konnte ihn ausprobieren. Und da er nicht nur bei meinen Kindern, sondern sogar beim Mann gut ankam, stelle ich euch das Rezept natürlich auch noch vor!

Quark-Auflauf

Unten findet ihr das Grundrezept vom Quark-Auflauf – das Tolle daran ist, dass ihr es beliebig ergänzen könnt. Je nach Geschmack. Ihr könnt z.B. mit Zimt oder Vanille süßen. Apfelmus schmeckt bestimmt auch hervorragend dazu – oder wie wäre es mit Mangopüree, gehackten Nüssen und Pistazien?

Rezept drucken
Quark-Auflauf: Low Carb mit nur 4 Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die 4 Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  2. Anschließend die Masse in eine gefettete Auflaufform geben und mit dem Obst eurer Wahl garnieren. Für 60 Minuten im Ofen backen.

Ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Author

Write A Comment