Saisonales Obst, cremigste Zitronencreme und ein leckerer Keksboden – „FOURhang auf“ für die schnellste und einfachste Früchte-Tarte der Welt!

Als ich dieses unkomplizierte Rezept von Nigella Lawson kürzlich entdeckte, musste ich es sofort ausprobieren. Denn ich liebe nicht nur einfache und schnelle Rezepte, die trotzdem etwas hermachen. Man braucht hier noch nicht mal einen Backofen… Sondern ich liebe auch Lemon Curd. Diese cremige Zitronencreme, die vor allem in Großbritannien in jedem Haushalt zu finden ist, hat es mir schon lange angetan. Die Konsistenz ist ein Traum und wer es gerne etwas säuerlich mag, wird diese Früchte-Tarte genauso vergöttern wie ich.

Gerade die Verbindung zwischen der etwas säuerlichen Creme, den süßen Früchten und dem krümeligen Boden ist ein Geschmackserlebnis. Die Tarte ist ratzfatz zubereitet – ihr müsst euch nach der Zubereitung nur etwas gedulden, weil sie noch für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank muss. Ich bereite sie am liebsten am Abend zu, sodass man sich am nächsten Tag direkt zum Frühstück ein Stückchen gönnen kann. Aber auch vormittags könnt ihr die Früchte-Tarte fertigstellen und könnt sie dann am Nachmittag genießen.

Rezept drucken
Schnellste und einfachste Früchte-Tarte der Welt
Portionen
Stücke
Zutaten
Portionen
Stücke
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Kekse entweder im Mixer zerkleinern oder in ein Geschirrtuch wickeln und mit einem Teigroller zerkrümeln.
  2. Anschließend mit der weichen Butter vermengen und die Masse als Boden in eine gefettete Tarteform drücken. Dabei den Rand nicht vergessen. Für 10-15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Nun den Frischkäse mit dem Lemon Curd verrühren.
  4. Und die Frischkäse-Masse anschließend auf dem Keksboden verteilen. Dabei schön glatt streichen.
  5. Die Tarte nun nur noch mit Früchten eurer Wahl belegen. Dabei könnt ihr die Früchte dekorativ anordnen oder bewusst ganz durcheinander darauf verteilen. Anschließend kommt die Tarte - am besten über Nacht - in den Kühlschrank. Vier Stunden sollte sie mindestens kalt gestellt werden, damit die Tarte leicht zu schneiden ist.

Und nun viel Spaß beim Nachmachen und Probieren!
Eure Katrin

Autor

1 Kommentar

  1. Liebe Katrin!
    Das Rezept gleich kopiert. Im Wochenhaus kein Backofen und nun kann ich dem Besuch was Feines auftischen. Nur noch auf die Suche nach der Lemon Curd und dann kann’s losgehen. Danke fürs teilen dieses schnellen Rezeptes.
    Einen gemütlichen Sonntag und liebe Grüße Evelin

Einen Kommentar schreiben